Microsoft lässt heise-Artikel aus google entfernen

Microsoft hat einen Artikel über Windows 8 von heise online aus der Suchmaschine entfernen lassen. Begründung: Urheberrechtsverletzung. Heise ließ den Artikel von ihren Hausanwälten überprüfen, die keine Urheberrechtsverletzung feststellen konnten. Alle Bilder, Videoclips und verlinkte Software seien allesamt offiziell von Microsoft für diese Zwecke zur Verfügung gestellt worden.

Heise fasst die Zensurmöglichkeiten durch dieses System wie folgt zusammen:

Besonders pikant an diesem Fall ist, dass ein Großunternehmen ohne Rücksprache mit dem Urheber einen Presseartikel über eigene Produkte aus den Suchergebnissen entfernen ließ. Wir fragten Google, wie das Meldesystem gegen möglichen Missbrauch zur Unterdrückung von unliebsamen Berichten in der Presse geschützt ist. Nach Auskunft von Bremer ist eine manuelle Prüfung angesichts der Vielzahl der Fälle unmöglich. Man setze ein weitgehend automatisiertes Verfahren ein, mit dem Ziel, so wenige unberechtigte Sperrungen wie möglich vorzunehmen. „Wir machen dazu mehr als wir rein rechtlich betrachtet müssten“, sagte Bremer.

13 Kommentare
  1. Martin Hammerschmied 8. Jun 2012 @ 19:40
      • Martin Hammerschmied 9. Jun 2012 @ 20:23
  2. Publicviewer 8. Jun 2012 @ 21:58
Wir wollen 2016 noch schlagkräftiger werden. Unterstütze unsere Arbeit durch eine Spende für mehr netzpolitik.org, damit wir weiter kritisch und unabhängig bleiben können. Spenden