Morgen in Berlin: ProGuttenberg-Demonstration

Zwei Eine Woche nach der #guttbye – Demonstration gehen morgen die Pro-Guttenberg – Demonstranten auf die Straße. Nachdem ursprünglich für Berlin als Treffpunkt der „Haupteingang vorm Bundestag“ in dem offiziellen Aufruf stand, ist jetzt den Organisatoren klar geworden, dass es in Berlin eine Bannmeile gibt und man nicht einfach so vor dem Bundestag (auch noch ohne Anmeldung) demonstrieren darf. Eine offizielle Demonstration ist jetzt nach Angaben der Süddeutsche Zeitung für 13 Uhr auf dem Pariser Platz (Brandenburger Tor) angemeldet. Ich bin mal gespannt, ob das Ziel des Fanpage-Betreibers erreicht wird, 500.000 Menschen morgen auf die Straße zu bringen (Karneval zählt nicht). Auf der obligatorischen Facebook-Seite zur Berliner Demo haben sich aber bisher erst 66 Personen angemeldet.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Ansonsten ruft noch die „Monarchohedonistische Front (MHF)“ zu Pro-Guttenberg-Protesten in 20 Städten auf: Uneingeschränkte Solidarität! Guttenberg muss zurück! Kommt zu den Pro-Guttenberg-Demos am Samstag, den 5. März um 13 Uhr!

74 Kommentare
  1. Völlig egal, ob da viele demonstrieren oder wenig: Man sollte das Filmen und veröffentlichen, um schon vorab eine Ergänzung zu sonstiger Berichterstattung zu haben….

    Just in case ^^

    Werde hier bei mir ums Eck Samstag mittag mal spazieren gehen und sehen, ob sie sich das hier wirklich trauen.

    Markus gehst du in Berlin hin?

  2. Ich finde es in der Hinsicht äußerst interessant, dass es den modernen Mechanismus der Aktivierung der von Axel Springer agitierten Massen aufzeigt. Wie sie das machen wollen, habe ich mich schon lange gefragt, jetzt sehen wir es: via Astroturfing in Facebook.

  3. Sehr nett :D Freue mich schon auf Fotos und oder Videos.

    @5
    Wir sollten vielleicht mal links sammeln. Es gibt in der Tat eineiges was darauf hindeutet (vorsichtig ausgedrückt).

    Je nach dem was am Samstag so passiert bekommen wir dann noch ein Indiz dafür ^^

  4. Also jetzt doch noch in Berlin – *Haare rauf* die machen mich noch ganz konfus XD

    Bin ebenfalls sehr gespannt auf Bilder, Videos oder zumindest ein paar Berichte!

  5. muss man wirklich jedem „mist“ noch mehr öffentlichkeit geben? warum unterstützt man sowas? wenn sie das wirklich durchziehen, ok, dann kann man ja immer noch darüber berichten.
    wenn man vorher genügend medienrummel erzeugt hat, wird es auch zu hoher wahrscheinlichkeit so eintreffen. nach 10tausen „guttenberg ist so toll“-artikeln glaubt ein großer teil das sogar. jetzt ist er weg und anscheinend hat niemand andere probleme…

    nein, ich meine damit nicht nur netzpolitik.

  6. Oh fein, ich bin am Wochenende in Berlin. Da werde ich doch gemütlich vorbeischlendern und schauen wie sich dort „hundertausende“ versammeln.

  7. Ich hab ja schon Lust, die Demo ein wenig zu Trollen… Transparente à la

    Reich aber Sexy!

    Mehr Schönheit in die Regierung!

    Gegen den sozialistischen Dolchstoß!

    Ich kenne keine Parteien mehr! Ich kenne nur noch Guttenberg

    Das Delikt eines Kavaliers kann nur ein Kavaliersdelikt sein

    (letztere beide von den monarchohedonisten, die oben verlinkt sind)

    Ob das wohl dem durchschnittlichen Freiherrn-Fan auffällt?

    1. @Balkonschlaefer:
      Zumal sich einige Jecken ja auch als Copy/Paste-Minister etc. verkleidet unterwegs sind. :)

      Da wird es dann schwierig, Satire von Realsatire zu trennen.

      „KT-Gaukler

      Dieses Kostüm besteht nicht so sehr aus dem Pfund Haargel und einem Business-Anzug von H & M. Nein, ihre schönste Maske ist das Wort. Nennt jemand ihr Kostüm abgekupfert, entgegnen Sie leicht beleidigt, es sei in Ihrer Zeit als junger Familienvater in mühevollster Kleinarbeit entstanden. Treten Sie beim Schunkeln jemandem auf die Füße, sagen Sie mit schwerer Stimme: „Es ist der schmerzlichste Schritt meines Lebens“. Beklagt die Thekennachbarin ihr ewiges Gefummel, äußern Sie unverbindlich Staatstragendes der Sorte: „Meine Arbeitskraft, was die Bundeswehr anbelangt, ist vollends gegeben.“ Guttenberg ist so einfach, man könnte fast versucht sein, es länger als bis Aschermittwoch zu bleiben. Aber leider sind die Grenzen Ihrer Kräfte ja seit Dienstag erreicht.“
      http://www.derwesten.de/nachrichten/spezial/karneval/Als-Guttenberg-oder-Berlusconi-zum-Karneval-id4353350.html

  8. @Boxi (8) Also so wie ich das sehe werden da mehr Leute auftauchen die die ganze Aktion zum schreien komisch finden.
    Bis das Gegenteil bewiesen ist glaube ich weiterhin daran das die Titanic hinter der ganzen Aktion steht.

    @Ben (3) yoa ich hab beim lesen von 2 Wochen auch irgendwie das Gefühl bekommen in einem Zeitloch festgesteckt zu haben oder so.

  9. Unfassbar, also mir macht das echt Angst!
    Meine Strategie: Eskapismus
    Werde mir das (die Demo) wohl mal ansehen und zur Vorbereitung mit Freund*en alle Sisi-Teile anschauen und immer wenn jemand „Eure Majestät“ sagt, einen Schnaps trinken. Danach dann zur Demo, ausnahmsweise betrunken, weil es sonst echt schwer ertragbar sein wird, wie Karneval.
    dazu höre ich dann RAdiohead, damit ich den Bezug zur Realität nicht ganz verliere.

  10. Da es eh mehr Spaß- als echte Pro-Demonstrierer werden, könnte das der Beginn einer neuen, der Loveparade ähnlichen, Spaßdemonstrations – Epoche werden.

    Die erste Loveparade lief unter dem Titel „Friede, Freude,Eierkuchen“. Wenn das nicht auch ein passendes Motto für morgen wäre.

  11. Viele werden wohl nicht kommen. Bei echten Straßendemos (außer Karneval) sind die „Linken“ immer noch im Vorteil. Aber im Internet holen die „Rechten“ auf.
    Ich sehe das positiv. Das Internet ist für alle da.

  12. Würde ich in der Nähe wohnen, würde ich mit einem dicken Trollface auf diese Demo gehen und trollen was das Zeug hält.
    Stelle ich mir gerade richtig spaßig vor.

  13. Na Toll!

    Jetzt wo ihr das hier einem entsprechenden Puplikum präsentiert habt, werden da morgen bestimmt verdammt viele Leute hingehen, die einfach nur wissen wollen wie die typischen „Gutti-Fans“ so aussehen und ticken.
    (Das Ganze erinnert ja schliesslich auch einen schweren Autounfall)

    Und hinterher heisst es noch, die Pro-Guttenberg-Demo wäre vieeeeel größer als die Anti-Guttenberg-Demo gewesen! :-(

  14. @Dirk #27

    das sind dann die sog. GUTTIGAFFER…..

    wobei sich ähnlich klingender ehem. real madrid spieler wohl erheblich beleidigt fühlen könnte.

  15. Wenn man wie ich in Berlin lebt (schon immer), dann fühlt man sich von den ganzen blöden Karnevalisten schon recht bedrängt, die jedes Jahr immer frecher hier auftreten.

    Aber ich habe auch eine Idee: Wenn sich Martin Sonneborn morgen an die Spitze der Massen setzte, dann könnte das ein tolles Ereignis werden. Er könnte die Revolutionäre zum Reichstag führen, das lächerlich unterlegene Wachpersonal beiseitedrängen und vom Balkon des Reichtags aus die Monarchie ausrufen wie weiland Scheidemann die Republik.

  16. Er kann‘s nicht lassen!

    ‎“Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht.“ – (Karl-Theodor zu Guttenberg bei seiner Abtrittsrede)
    ———–
    „Ich war immer bereit zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht.“ – (Star Trek II – Der Zorn des Khan)

    (Quelle: macuser.de / forum)

  17. Vorschläge für Demoplakate:

    KT, Du hast die Haare schön!

    Ich habe auch ein Schild

    Gehorcht dem Baron!!!

    Abstrus !!!

    Gutenberg soll widder kommen!

    Guttenberg, aber bitte mit Sahne!!1

  18. GUTTENBERG MUSS KAISER BLEIBEN!!

    Kaiser Karl Theodor darf nicht abdanken! Das Volk hat ihm vieles zu verdanken. Sein Name wurde vom Pöbel beschmutzt, ein Ehrenmann wurde von zwielichtigen Subjekten in den Dreck gezogen. Wir jedoch glauben weiter an die Rechtmäßigkit der Regentschaft.

    Auf zum Brandenburger Tor!

  19. Am Samstag den 05.03.2011 gegen 13 Uhr demonstriert meine Frau und ich ( 71 Jahre ) am Brandenburger Tor für Guttenbergs Wiedereinsetzung in sein Amt.

  20. Ich bin mir ja bei den Hedonisten noch unsicher, ob das Ernst oder Satire ist. Das Problem: Übertreibung als Satiremittel funktioniert in diesem Fall nicht wirklich. Noch mehr als einige Pro-KT-Anhänger kann man den Mann kaum verklären. Kann mich da jemand aufklären?

  21. Warum nicht mal die Merkel, hat sie nicht auf Kosten der ehemaligen DDR Bürger studiert, auch Bereicherung ist eine Schande, dagegen ist zu Guttenbergs Vergehen ein Fliegenschissss.

  22. Das Problem: Übertreibung als Satiremittel funktioniert in diesem Fall nicht wirklich.

    Absolut: mit Humor, Satire, auf Allgemeinbildung basierenden Anspielungen usw. lässt sich gegen Boulevardmedien, ihre Leser/Zuschauer und jetzt speziell den Gutti-Mob nicht ankommen. Nicht nur die Pro-Guttis kann man so nicht überzeugen – die Mehrheit der Deutschen ist unfähig, solche Stilmittel überhaupt zu erkennen. Im akademischen Kontext und in netzpolitischen Kreisen mag das noch funktionieren; wenn es aber darum geht „Normalbürger“ zu erreichen, wirds schwierig. Und, wie du selbst schon schreibst, sind die Statements der Guttis so wahnsinnig, dass das Übertreiben wirklich extrem schwer wird. Ähnliches kennt man ja aus den USA mit der Tea-Party.

  23. Also die Monarchohedonisten sind Satire. Selbst wenn sie es nicht wären, würde ich mich weigern das als Tatsache zu aktzeptieren. Immerhin wenden sie sich an „Feudalhedonisten und Stalinomilitaristen“, wollen von Guttenberg „ins Licht geführt“ werden, und sagen ausdrücklich, das kein Spruch zu blöd und keine Parole zu wirr wäre. Wenn die das ernst meinen, ziehe ich mich in die Wälder zurück und führe ein Leben als Einsiedler ;)

  24. ich hoffe die demos werden bildtechnisch festgehalten und auf youtube gestellt.egal wie gross oder klein die demos sind.mich interessiert nämlich brennend, wie ernst man facebook in deutschland nehmen kann/muss.

  25. Die Demo am Dom wäre auch sicher großes Kino geworden. Umlagert von feierwütigen Jecken, großem Polizeiaufgebot (nach dem „ersten, erfolgreichen Terroranschlag“ und der Nähe zum HBF) und den ganzen Touristen sollte die Demo-Gruppe nicht weiter auffallen als ein Junggesellenabschiedgrüppchen, die man hier so oft am WE antrifft.

    ALAAF!

  26. Ich habe schon einige Kommentare zu diesem Thema gesehen. Kann bitte, wenn schon nicht die „Qualitätspresse“ einer der Menschen, denen ich vertraue, MARKUS, darauf eingehen, dass „Wir wollen Guttenberg zurück“ einfach nur eine riesige Trollwiese ist, und dass die Kommunisten und die MHF keinesfalls ernstzunehmende linke Gruppierungen sind, die Guttenberg unterstützen!

    Bitte, bitte! Irgendeiner!

  27. Guttenberg ist wie ein schlechter Wein in edler Flasche:

    Nach dem Öffnen riecht er nach Kork.
    Nichtssagend im Glas.
    Farbe blass.
    Der erste Schluck sauer.
    Bitter im Abgang.

    Tafelwein mit überteuertem Etikett.

    Mein Rat: Marke wechseln und dem Essig nicht noch hinterherjaulen.

  28. So ein Schwachsinn! Wer unterstützt denn einen Kriminellen, gegen den die Staatsanwaltschaft ermittelt und der bald vorbestraft sein wird und schon deswegen gar nicht mehr zurückkommen kann- es sei denn als Toilettenmann oder Buffetkraft. So viele Dumme kann es doch gar nicht geben – oder doch? Das würde Vieles erklären!

  29. Das ist typisch für Deutschland, die öffentlich- rechtlichen Fernseh und Rundfunkanstalten berichten natürlich nicht
    über die Demo- Aufrufe. Wenn die nur 10% dessen, was sie zum Mobben an Sendezeit
    aufgewendet hätten, dann würden jetzt die
    Straßen voll sein. Aber das öffentlich- rechtliche ist nun mal der Medienarm der SPD,
    ist ja klar öffentlicher Dienst, wes Brot ich
    ess, des Lied ich sing. Jede Wette das von
    denen schadenfroh über den Misserfolg berichtet wird. Tja und wenn ein SPD Politiker sich etwas zu Schulden kommen läßt, wie kürzlich in Brandenburg, dann wird einfach nicht darüber berichtet. So weit ist die Demokratie in Deutschland!

  30. Ich bin echt ganz ganz kurz davor zu heulen. Ungefähr 99% der Demonstranten machen sich über Guttenberg mit Ironie und satirischer Überhöhung echter Argumente mit witzigen historischen Bezügen lustig und der „Qualitätspresse“ fällt es nicht auf!

    Da sind Leute mit „Führ uns ans Licht“, „Guttenberg muss Kaiser werden“, „Wer hat uns verraten? Christdemokraten!“

    Die taz hat gestern sogar berichtet, dass die „linke Gruppierung“ Monarchohedonistische Fraktion sich beteiligen will!
    http://bit.ly/ezIgPY
    Ist das deren ernst? Glauben die das wirklich?

    Und Karl. Falls du nicht selbst ein Troll bist:
    Die Aufrufen kamen größten Teils von Trollen!!!
    Man kann nämlich nicht spontan 24Std. vorher ne Demo in der Berliner Bannmeile anmelden!!! Der Witz war die echten Fans zu ärgern!

    Ich wiederhole meinen Aufruf. Kann das mal bitte irgendein Blog oder sonstiges Medium aufgreifen!
    (Ich hab auf twitter gesehen, dass netzpolitik das jetzt wohl doch auch gemerkt hat #Spaßdemonstranten)

    Aber Ironie, Satire und dann auch noch twitter und Facebook ist einfach zu viel für die ARD oder die gestandene Presse.

  31. Schenkt dem Mann endlich einen Fallschirm, oder einen Hotelaufenthalt in einem Genfer Hotel mit Badewanne. Ist ja nicht mehr zum aushalten.

  32. Tja nun stehen wir wieder da mit unserem politischen Dreigestirn……Harzer Roller
    Siggi Pop Gabriel, the Bulldog Kurt Beck
    und Superbrain Andrea Nahles *g*
    Als Comedian könnten die uns soviel Freude
    bereiten. Leider läßt man sie sehr selten
    in Talk- Runden zu Wort kommen, ist doch
    ihre geistige Limitierung bekannt. Wenn es
    darum geht eingeübte Reden herunterzuleiern
    geht es gerade noch, aber in einer Diskussion
    sind die einfach allerliebst. Gibt es was
    schöneres als Halbwissen gepaart mit einer
    Priese Selbstgefälligkeit und grenzenloser
    Selbstüberschätzung… *fg*

  33. Liebe Spinnzessin, die Rundfunkkommission
    hat den ör- Sendern gerade eine Mehreinnahme
    von 1,6 Millarden beschert. Der Vorsitzende
    der Kommission ist Herr Beck, von der SPD.
    Pech für Herrn zu Guttenberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.