Das Ende von Rivva?

Auf der Nachrichten-Aggregations Rivva.de findet man aktuell nur noch eine Grafik des alten Templates und ein Kondolenzbuch. Vor wenigen Tagen hatte der Rivva-Betreiber Frank Westphal bereits einen Monat Sabbatical angekündigt und den Dienst ausgestellt. Nun scheint die Plattform endgültig offline zu gehen, was ich sehr schade finden würde. Rivva bot die vergangenen vier Jahre einen guten Überblick, welche Artikel in Blogs, auf Videoplattformen oder auf Twitter im deutschsprachigen Raum aktuell oft verlinkt und referenziert wurden.

Das Ende von Rivva würde eine Lücke hinterlassen, die aktuell von keiner anderen Plattform gefüllt werden könnte.

40 Kommentare
  1. Nico Düsing 8. Feb 2011 @ 17:44
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden