Öffentlichkeit

Slideshow für Suizidsenioren

Auch in Australien gibt es ja bereits eine Internet-Zensur. Durch diese „Great Wall Of Australia“ wird auch die Website eines Non-Profit-Unternehmens gesperrt, deren Mitglieder nach Wikipedia-Angaben im Schnitt über 70 Jahre alt sind – „Exit International“: eine Sterbehilfeorganisation.
Um nun den nicht mehr ganz so rüstigen Rentnern den Zugang zur Website zu ermöglichen, führte die Australische Piraten-Partei Workshops für Senioren durch, in denen Sie ihnen erklärt, wie man Internet-Zensur technisch überwinden kann.
Computerworld.com.au hat die Slideshow des Workshops veröffentlicht.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

11 Kommentare
  1. Da stellt sich nur die Frage, ob die Senioren überhaupt ein Interesse daran haben technische Hürden zu überwinden.
    In der Theorie sieht das alles recht gut aus, aber in der Praxis wird das womöglich nicht funktionieren.

  2. Ich habs gerade ausprobiert, der Link wird bei mir nicht geblockt. Koennte das moeglicherweise daran liegen, dass ich an einem Universitaetsrechner sitze?

  3. Wenn der Universitätsrechner in Deutschland steht, liegt es eher daran, dass du in Deutschland bist.

    In Deutschland würde eine solche Seite aber auch bald gesperrt werden. Die CSU/CDU fürchtet sonst um ihre treuen Wähler ;)

  4. Ich hab schon oft gestaunt wieviele ältere Menschen im Internet unterwegs sind. Da scheint nicht nur ein Interesse zu bestehen sondern auch genügend Intelligenz vorhanden zu sein um die Hürden zu überwinden. Ob das bei Leuten die derart kraftlos sind auch so ist, ist wieder eine andere Frage. Aber auf jeden Fall eine positive Aktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.