Kultur

Neuer Podcast: Die Gesellschafter

Die Aktion Mensch – Plattform „Die Gesellschafter“ hat einen Podcast gestartet. Dieser wird von Tim Pritlove im Auftrag der Aktion Mensch betrieben. Das Konzept ist Chaosradio Express ähnlich, wie Tim in seinem Blog beschreibt: Er interviewt Menschen ausführlich zu einem Thema. Während es beim CRE neben einigen Ausnahmen um Technik geht, wird es sich bei dem neuen Podcast um gesellschaftsrelevante Themen drehen.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Die erste Folge stellt die Aktion Mensch genauer vor:

Im Gespräch mit Tim Pritlove bietet Heike Zirden, Geschäftsbereichsleiterin der Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung bei der Aktion Mensch einen Einblick in die Geschichte von der Aktion Mensch, die 1964 unter dem Namen »Aktion Sorgenkind« gegründet wurde. Frau Zirden erläutert die Motivation, Ausrichtung und Rahmenbedingungen der Arbeit für die Organisation und natürlich auch die Hintergründe, die zur Umbenennung in »Aktion Mensch« geführt haben. Im zweiten Teil des Gesprächs werden die Entstehungsgeschichte der Platform »dieGesellschafter.de« diskutiert und auch andere Projekte von der Aktion Mensch vorgestellt.

Der Podcast steht unter der Creative Commons BY-NC-ND-Lizenz.

Disclosure: „Die Gesellschafter“ / Aktion Mensch ist Kunde von newthinking communications.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.