Liste von deutschen Politik-Blogs

Wikio hat jetzt auch eine Auflistung von deutschen (deutschsprachigen?) Politik-Blogs.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen.

Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus jetzt mit einer Spende.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

12 Ergänzungen

  1. Was auf den ersten Blick auffällt ist, dass einige Blogs fehlen, die so zu sagen explizit nicht links sind, bspw. die populäre „Achse des Guten“.

  2. Das hat womöglich damit zu tun, dass die parteipolitischen Blogs sehr dominant sind? Wohlwollend interpretiert scheint das auf einem sehr eingeschränkten Politikverständnis zu basieren.

  3. Eine Auswahl nach politischer Orientierung war keinesfalls gewollt. Beim Wikio-Ranking werden Backlinks der letzten 120 Tage berücksichtigt. Einige der Blogs, die im Ranking ‚Politik‘ aufgenommen wurden, sind erst seit kurzem bei Wikio dabei, und werden ihre endgültige Position in einigen Wochen einnehmen.

    Neue Blogs nehmen wir immer gerne im Ranking auf, bitte einfach melden unter http://www.wikio.de/addblog

  4. hallo leute, wenn es um politik geht, vermisse ich irgendwie den bock blog von herbert hansen, besteht die möglichkeit diesen informativen blog hier uff zu nehmen

    danke
    mfg
    herbert

  5. Schade, dass mein Blog nicht dabei ist und dass obwohl er schon seit 3 Jahren existiert und durchaus ein deutschsprachiger Politblog ist. Den Lupe Blog (auch ein Schweizer Blog) haben sie aufgeführt…naja, vielleicht habe ich das falsche Parteibuch. Es ist ja nicht das erstemal, dass ich bei Aggregatoren für Politblogs nicht berücksichtigt werde.

  6. Im Jahr der Bundestagswahl gibt Zuwachs bei den deutschen Politik-Blogs: Unter http://www.zukunftvolkspartei.de diskutieren Experten, Politiker und Normalos über Szenarien aus der Krise, in der sich die Volksparteien befinden. Der Blog ist, auch wenn sich die Konrad-Adenauer-Stiftung verantwortlich zeichnet, überparteilich angelegt. Ein Besuch lohnt sich also mit Sicherheit, erst Recht mit Blick auf die bisherigen Autoren: Herzog, Scholz, Kretschmer, Schäuble…

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.