Öffentlichkeit

Schäuble-Zensur bei StudiVZ?

Update: Hat sich wohl erledigt, da es mal wieder einen Datenbankfehler gab und die Umlaute nicht funktionierten. (Trotzdem komisch, dass „Müller“ in „Mueller“ umgewandelt wird, dafür „Schäuble“ nicht in „Schauble“. Siehe Kommentare.)


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Ich lasse den Artikel trotzdem mal wegen den anderen Fakten:

Es gibt eine Vielzahl an Gruppen bei StudiVZ, die sich irgendwie mit Schäuble seinem Abbau von Grundrechten beschäftigen. Dies ist für ein zentrales Social-Network nicht ungewöhnlich. Junge Nutzer bevölkern es und kommunizieren mit anderen über Dinge, die sie bewegen. Man kann die Gruppen-Funktionen auch gut zur politischen Vernetzung innerhalb eines Social Networks nutzen, wo man eh einen Teil seiner Freizeit verbringt. Oder man drückt durch die Teilnahme an Gruppen auf seinem Profil die eigene Unterstützung aus. Da heissen dann Gruppen „Wolfgang Schäuble liest meine E-Mails“ oder „Hilfe, Wolfgang Schäuble hat meine StudiVZ-Seite ausspioniert!“. Die beiden grössten Gruppen sind „“ +++++ SCHÄUBLE SIEHT DICH! +++++ Alle Aktionen – Alle Infos“ (768 Mitglieder) und „Tausche Freiheit gegen Sicherheit – Herr Schäuble bitte melden!“ (1629 Mitgliedern). Ungewöhnlich ist aber bei StudiVZ, dass man bei der Gruppen-Suche wohl den Namen Schäuble zensiert. Die Gruppen können so nicht über diese Funktion gefunden werden. Verwunderlich ist, dass für den String „Schäuble“ null Treffer erscheinen. Gibt man jedoch nur „uble“ ein, finden sich 85 Gruppen mit dem ganzen Namen „Schäuble“ im Titel.

Der Hinweis kam auf der Liste des AK-Vorratsdatenspeicherung. Dort berichtete ein Teilnehmer von der möglichen Filterung. Ich hab gerade mal nachgeschaut und kann das bestätigen. Kann natürlich sein, dass man sich etwas vor den Gruppen fürchtet. Immerhin gibt es da auch Titel wie „Schäuble ist der einzige Behinderte, dem ich eine knallen würde!“ oder „Fick dich Schäuble, du Onkel deiner Kinder“, die beide mehr als grenzwertig in ihrer Aussage sind.

Die Frage ist, warum StudiVZ das macht und was die Nutzer dazu sagen?

8 Kommentare
  1. Wollte ich auch gerade schreiben. StudiVZ ist zu doof um überhaupt irgendetwas zu filtern. Es hat mit 100-prozentiger Sicherheit etwas damit zu tun, dass die Suche nicht mit Umlauten funktioniert.

    Kriegen ja sonst auch nichts gebacken.

  2. Trotzdem, glaubwürdig wäre es – StudiVZ ist zentralisiert und einer dieser proprietären Gärten, die durchaus zu so etwas fähig wären.

    Gibt es schon die Gruppe „Holtzbrinck weiß, wen du gestern gegruschelt hast.“ ?

  3. also bei mir werden alle umlaute umgesetzt, also ä auf ae, ö auf oe usw. und die suche geht dann ganz normal.
    also bei ‚mädchen‘ gehts aber bei ’schäuble‘ nüscht.
    is das bei euch anders?

  4. @5: Stimmt, hab ich beim überfliegen nicht gesehen.

    @6: Stimmt, hab das gerade auch erlebt. Könnte aber ein komisches „ä“-Datenbankproblem sein. „Ärzte“ funktioniert auch nicht.

  5. Funktioniert bei StudiVZ eigentlich überhaupt was?
    Hat sich da seit der Finanzspritze von Holtzbrink außer noch mehr negativer Publicity überhaupt was verändert?
    In dem Zeitraum hat Facebook das Social Netz Revolutioniert.
    Obwohl mir deren Datenschutzpolitik auch nicht wirklich gefällt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.