Noch mehr Links

Futurezone: Datenschützer vs. Online-Durchsuchung.

Pro-Linux: Niederländische Behörden setzen auf Open Source.

Gulli: IFPI Dänemark: Filesharing-Flatrate wird erwogen.

Nerdcore: Darkweb-Journalismus a la ZDF.

Spiegel: Youporn-Blockade: Jugendschützer träumen vom Minderjährigen-Internet.

Heise: Arcor installiert leicht umgehbare Netzsperre für YouPorn .

Welt: Fotografen geraten ins Visier des Staatsschutzes.

Spiegel: Netz-Avantgardist Doctorow: Professor Unrast.

Heise: Konferenz der Datenschützer zu Online-Durchsuchung und Steuerdatei.

Intern.de: Freiheit, gesetzlich verordnet.

Telepolis: Denkt denn keiner an die Kinder?

ORF: Die imaginäre Zukunft – Teil 1: Armin Medosch über „Imaginary Futures“

Futurezone: Digitale Revolution für Klimaschutz nutzen.

Heise: US-Gesetzentwurf verbietet IT-Unternehmen Komplizenschaft mit repressiven Regierungen.

Heise: Marken- und Urheberlobbys gegen strenge Datenschutzregeln bei .tel-Domains.

Guardian: Revealed: the little-known device used to block Democrats in the House.

Bootsektor: Raubkopieren: So wird’s gemacht.

Pro-Linux: Behörden von Südafrika wechseln zu offenen Standards .

Telepolis: Bald eine Millionen Namen auf der US-Terrorliste.

Heise: NRW-Innenminister: Verfassungsschützer spähten keine privaten Computer aus.

Heise: Datenschützer warnen vor Grundgesetzänderung für Online-Durchsuchung.

Heise: Experten fordern besseren Datenschutz im Web 2.0.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.