Ihre Frage nach Berlin: Wolfgang Schäuble

Es gibt wieder die ARD-Aktion „Ihre Frage nach Berlin“. Nächste Woche werden Wolfgang Schäuble am Mittwoch, den 12.12. um 7:30 Uhr im morgenmagazin drei Fragen von Bürgern gestellt. Und diese Fragen könnt Ihr per Video einsenden.

Zum Abschluss des Jahres 2007 starten wir für Sie erneut unsere Aktion „Ihre Frage nach Berlin“. Jetzt können Sie die Politiker wieder selbst fragen! Was war Ihr Thema des Jahres? Was wollten Sie von den Spitzenpolitikern schon immer wissen? Was brennt ihnen unter den Nägeln? Stellen Sie Ihre Frage! ARD-Morgenmagazin, ARD-Mittagsmagazin und tagesschau.de machen es möglich.

#1MillionForDigitalRights

Wir brauchen eine Million Euro für ein Jahr netzpolitik.org. Eine Million für ein ganzes Jahr kritischen und unabhängigen Journalismus: Denkanstöße, Berichte aus Brüssel, Analysen, Meldungen, Kommentare, Aufklärung, investigative Recherchen und Leaks. Wir machen Druck für Grund- und Freiheitsrechte in der digitalen Welt. Bis wir unser Spendenziel erreichen, fehlt noch sehr viel Geld. Deswegen:

Hier klicken und sofort spenden!

Hier klicken und sofort spenden!

7 Ergänzungen

  1. Wetten, das Varianten von „Herr Innenminister, sind sie ein Verfassungsfeind ?“ auf magische Weise weniger Stimmen erreichen werden als „Wie stehen sie eigentlich zum Tempolimit ?“ ? Und warum eigentlich Videos ? Um die Beteiligung zu verringern ?

  2. Na mal schauen ob da was vernünftiges bei rumkommt, wie erlehmann schon gesagt hat, wird es wohl auf irgendwelchen Kinderkram rauslaufen, weil wirklich kritische Fragen geblockt werden.

  3. Wozu den überhaupt was fragen. Entweder sabbelt der in seiner Ahnungslosigkeit irgendwelchen Unsinn oder viel wahrscheinlicher wird er wieder alle anlügen.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.