Datenschutz

Hände weg vom Ich

Es ist ja mal nett, wenn die eigenen Positionen auch von CDU-Mitgliedern geteilt werden. Auch wenn es Michel Friedman ist, der in einem Video-Statement liberale Positionen in Sachen Online-Durchsuchung und Überwachung vertritt und sagt: „Hände weg von meinem Ich“.

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

[via]

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
11 Kommentare
  1. Ich dachte ja eigentlich, dass es allgemein Behördenmails sein sollen und nicht nur BKA-Mails.
    Anyway, ich mag Friedmann eigentlich überhaupt nicht aber das hier macht ihn mir um einiges sympathischer

  2. Er is mir auch etwas suspekt, aber seine Argumentationskette etc ist wirklich gut.
    Einzig und allein die BKA Mail, da hat mein Vorredner schon recht – es werden eher Mails von allen anderen Behörden kommen

  3. Der Mann hat Recht.

    Ob das BKA nun eine eigene E-Mail faelscht oder die einer anderen Behoerde tut ja eigentlich nicht viel zur Sache. Terroristen scheren sich wahrscheinlich genauso wenig um Mails vom Gesundheitsministerium ;D

  4. ich denke mal das seine aussage weniger etwas mit seiner politischen ueberzeugung zu tun hat, als mehr mit seinen ethnischen hintergrund. ich kann mir vorstellen, dass sich deutsche juden ernsthaft gedanken machen ueber die aktuelle entwicklung. immerhin sollen hier „abwehr“-massnahmen etabliert werden, die gezielt gegen ethnische gruppen eingesetzt werden sollen. momentan sind es muslime die ins visier der ermittler gelangen. aber was passiert bei einem regierungswechsel? sind dann juden die terroristen? oder vielleicht buddhisten? oder allgemein anders denke?

    brw. der korrekte name ist „Michel Friedman“ mit einem „n“

  5. Seltsam,

    und ich hätte schwören können, daß Michel Friedman in der FDP ist. Nettes Detail: Er ist Mitglied in der saarländischen CDU und nicht in der hessischen (jaja, die Spendenaffäre). Nunja, man lernt nie aus.

  6. @marcus

    > oder allgemein anders denke?

    Wilkommen in der Gegenwart – ist schon jetzt so, siehe die „Anti-Terror“-Razzien im Vorfeld des G8-Gipfels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.