Generell

Anfrage Contentpartnerschaft?

Werbepost kommt hier immer mehr rein. Eben fand ich in meinem Mailbriefkasten das Angebot einer „Contentpartnerschaft“ für die „Zeitung von morgen“. Das übliche „personalisierte print-on-demand Verfahren“, aber alles patentiert… In der ersten Mail wurden mir Vorteile versprochen, die mir nicht so wirklich klar wurden:

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Selbstverständlich haben wir noch eine Reihe von Baustellen die zu lösen sind, u.a. sind wir ständig auf der Suche nach Contentpartnern im On- und Offlinebereich. Von einer Contentpartnerschaft würde auch Ihr Objekt positiv beeinflußt werden. Könnten Sie sich vorstellen uns bei diesem Thema zu unterstützen? Haben Sie Interesse die Zeitung von Morgen mitzugestalten?

Also spontan nochmal nachgefragt und um Antwort gebeten, was denn mein Vorteil wäre:

Gerne möchte ich Ihnen einige Vorteile für Sie und Ihren Blog aufzeigen. Sie gehören zu einem der ersten Contentlieferanten bei einem NEUEN und EINZIGARTIGEN MEDIENOBJEKT. Sie können bpsw. mit unserem Logo auf Ihren Webseiten auf die Contentpartnerschaft und Ihr Angagement für unsere Medieninnovation aufmerksam machen. Gleichermaßen werben wir in unseren Medien für Ihren Blog. Vor Allem aber erschließen Sie durch die Partnerschaft eine höhere Reichweite und damit mehr Aufmerksamkeit für Ihren Blog. Ihr Blog bekommt mehr zulauf…

Nur Vorteile für mich? Wenn ich einer fremden Firma einerseits meinen Content kostenfrei zur Verfügung stelle und noch dazu kostenfrei Werbung hier dafür schalten soll – prominent auf der Startseite? Für eine Technologie, die wir seit Jahren schon gedanklich durchspielen, die mir wahrlich nicht „neu“ und „einzigartig“ vorkommt? Wo auf der Webseite mit vielen Vorteilen für Werbetreibende geworben wird, wenn sie bei der Firma personalisierte Werbung schalten aber nicht hier?

Gegen eine grössere Reichweite und mehr Aufmerksamkeit ist ja nichts einzuwenden. Das Produkt / Projekt und die Artikulation „meiner Vorteile“ überzeugen allerdings nicht wirklich. Einziger Vorteil ist eher, dass die Firma eine Ausgründung einer Universität ist und vielleicht ja ein paar Arbeitsplätze in einer schönen Stadt schafft. Aus dem Grund verzichte ich hier mal auf die Nennung des Namens. Und vielleicht klappts ja noch mit dem „einzigartigen Medienobjekt“ und wenn es auch eine Vergütung der „Contentlieferanten“ geben sollte, kann ich es mir ja nochmal überlegen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.