Generell

Wettbewerb: OpenOffice verschönern

Zeichner aufgepasst: Noch bis zum 3. März ruft die OpenOffice.org-Gemeinschaft zum Wettbewerb auf, für die kommende Version des beliebten Office-Pakets neue, nützliche wie fantasievolle Vorlagen zu erstellen: Seien es Grafik-Gallerien, Clip-Art oder hilfreiche Makros, alles ist erwünscht. Die siegreiche Vorlage wird natürlich in der nächsten Version der Distribution PrOOo-Box enthalten sein.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Entsprechend den Vorgaben von OpenOffice.org müssen die Entwürfe im OpenDocument-Format eingesendet werden und unter der GNU LGPL lizenziert sein. Ein Formular zur Lizenzierung findet sich auf der Seite von OpenOffice.org.

Die beste Vorlage wird mit der kompletten Office-Bibliothek des Galileo-Verlags prämiert, unter allen Einsendern werden weitere Bücher des Software-Verlags verlost. Die Bekanntgabe der Gewinner findet schließlich am 11. März am OpenOffice.org-Stand auf der CeBIT statt.

Als weitere Neuerung steht ab sofort eine überarbeitete Version 2.0.1-1 der PrOOo-Box auf deutsch zum Download bereit. Die Zusammenstellung des OpenOffice.org-Pakets als Alternative zum Windows Office-Paket ist neben Linux auch für die Betriebssysteme Windows und OSX erhältlich. Neben vielen Erweiterungen und Verbesserungen enthält sie natürlich auch neue Vorlagen und Schriften.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!