ZDF-Pressestelle erklärt das Klicken eines Links

Das ZDF lädt zur Pressevorführung ein. Verwundert stelle ich fest, wie niedrigschwellig das Klicken auf einen Link erklärt wird:


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Bitte folgen Sie dem Link:

[Link zu einer Pressevorführung des ZDF]

Sollte sich der Hyperlink nicht direkt aus dieser mail aufrufen lassen, helfen folgende Schritte:

1. Linkzeile markieren und den Inhalt in die Zwischenablage kopieren
2. Internet-Browser starten bzw. zum Internet-Browser wechseln, falls dieses Programm bereits läuft
3. Cursor in die Adresszeile des Browsers setzen und dort den Inhalt der Zwischenablage einfügen
4. ENTER-Taste drücken

Also entweder hält das ZDF Journalisten für extrem blöd (Was ich mir nicht vorstellen kann) oder sie haben schon genug Erfahrungen gesammelt, dass ein Teil ihrer Zielgruppe keinerlei Plan vom Bedienen eines Computers hat…

2 Kommentare
  1. Gut, bezüglich Journalisten sollte man annehmen, dass sie einen Internet-Browser bedienen können. Gehört ja quasi zum Arbeitswerkzeug. Aber warum nicht lieber genau erklären, wie es geht? Schaden tut’s ja nicht. Und das ZDF beweist damit eine Sensibilität für das Problem „Usability“. Man vergisst als jahrelanger Computernutzer, wie schwer es am Anfang war, mit dem ganzen Computerzeugs umzugehen. Als meine Eltern zum ersten Mal vor einem Computer saßen und ich ihnen erklären musste, wie das geht mit dem Browser und dem Internet, wurde mir wieder deutlich, dass das Wissen um die Bedienung von Software nicht trivial ist. Da tauchten genau diese Fragen auf: Was ist eine Internetadresse? Welche Tasten muss ich drücken, um etwas zu kopieren? Was ist eine „Adresszeile“ und wo finde ich die nochmal?

    Jedes Bemühen um Erklärungen und Erleichterungen der Bedienung von Software und Geräten kann sich meiner Hochachtung sicher sein. Auch wenn die Addressaten „nur“ Journalisten sind. ;-)

  2. Manch ein Mailprogramm kopierte die Klammer, die das ZDF hinter den Link setzt, mit in die Mailadresse – und dann ließ sich der Link wirklich nicht öffnen.

Kommentare sind geschlossen.