Richard Stallman kommentiert Bill Gates

ZDNet führte im Januar ein Interview mit Bill Gates über Softwarepatente, wo dieser häufig das Thema wechselte und die Angelegenheit mit diversen anderen Gesetzen vermischte. Das Interview wurde dadurch berühmt, weil Bill Gates alle Andersdenkenden als „Kommunisten“ bezeichnete. Nun antwortet Richard Stallman von der Free Software Foundation auch wieder auf ZDNet und nimmt Stellung zu den Aussagen und Softwarepatenten an sich:

Doch Kapitalismus bedeutet Monopolismus; zumindest tut dies der Kapitalismus im Gates-Stil. Leute, die meinen, jeder sollte frei programmieren und komplexe Software schreiben dürfen, sind Kommunisten, sagt Mr. Gates. Doch diese Kommunisten haben sogar die Vorstandsetage von Microsoft infiltriert.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.