Irreführende Überschriften

Was erwartet man bei folgender Überschrift:

MSN gibt Teile der Encarta-Enzyklopädie frei

Wikipedia-Nutzer denken sofort an freie Lizenzen, ein Wiki und den Aufbau einer Community. Könnte man sich ja vorstellen, immerhin versucht ja Microsoft relativ verzweifelt, Communityprozesse verstehen und nutzen zu wollen. Aber Pustekuchen. Der dazu passende Artikel will einfach nur erklären, dass MSN zukünftig bei Suchabfragen nach dem Vorbild von Yahoo, welches Wikipedia-Artikel verlinkt, auf Encharta-Artikel verlinken möchte. Also nichts mit der Freigabe von Teilen der Encharta. Prädikat: Irreführend. Und braucht niemand. Wer nutzt schon MSN? Bei meinen Logfiles rangiert die Suchmaschine noch hinter mir unbekannten Suchhelfern.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen.

Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus jetzt mit einer Spende.

Jetzt spenden


Jetzt spenden