Demokratie

Auch eine Art Netzpolitik: Parteien im Chat

Am kommenden Freitag, den 9. September lädt heise online zum Chat mit Vertretern der fünf großen Parteien ein. Inhaltlich geht es vor allem um:


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Forschung und Spitzentechnologieförderung, Verbraucherschutz, geistiges Eigentum, innere Sicherheit und Medien & Internet — Themen, die auch die unter dem Dach von heise online vertretenen Publikationen immer wieder aufgreifen.

Stefan Krempl, der den Chat auch moderiert, hatte in den vergangenen Wochen für heise online die Wahlprogramme der Parteien zu diesen Themen durchforstet und zusammengefasst: Bündnis 90/Die Grünen, CDU/CSU, Die Linke.PDS, FDP und SPD.

Aussagen zum Komplex „geistiges Eigentum“ fehlen leider bei fast allen Parteien, nur die Grünen sind nicht ganz so weit hinterher. Ob die Poliker glauben, dass sich die Bürger nicht dafür interessieren? Oder fehlt hier ganz einfach das grundsätzliche Know-How? Es gibt sicher genug Fragen, mit denen man den Parteienvertretern im Chat auf den Zahn fühlen kann.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.