Überwachung

Gelungen: Die ARD präsentiert das Darknet

Die ARD nähert sich dem Phänomen „Darknet“ mit einer TV-Dokumentation. Die ist gelungen und zeigt die Ambivalenz von Anonymisierungs- und Verschlüsselungstechnologien mit einem Schwerpunkt auf die Durchsetzung und den Schutz von Menschenrechten.

annette-dittert-trifft-auf-einem-hack-kongress-in-prag-die-crypto-anarchisten-smuggler-und-fr-100-_v-varm_0468b9


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

Gestern Abend lief in der ARD um 22:45 Uhr die 45 Minuten lange TV-Dokumentation „Das Darknet“. Annette Dittert und Daniel Mossbrucker haben für die Dokumentation (einen ehemaligen) Waffenhändler, Drogenhändler, einen BKA-Ermittler sowie Hacker und Journalisten interviewt und zeichnen ein aktuelles Portrait über „das Darknet“, welches nicht nur die schlechten Seiten zeigt, sondern auch die guten. Und das ist gelungen.

Denn in vielen Regionen der Welt sind Menschen auf anonyme und verschlüsselte Kommunikation angewiesen, wenn sie ihre Menschenrechte auf Informations- und Meinungsfreiheit nutzen wollen. Auch wir nutzen Anonymisierungs- und Verschlüsselungswerkzeuge in unserer Arbeit, um unsere Quellen und unsere Recherchen zu schützen.

Auf der Webseite zur Sendung gibt es eine FAQ zum Darknet und auch Tipps und Tools zum anonymen Surfen und verschlüsseltem Kommunizieren.

40 Kommentare
    1. Außer all seinen Nachbarn, seinen gesamten Umfeld , seiner Familie ( die lt. seiner Aussage nichts davon weiß), jeden der Ihn in der U . Bahn begegnet, und sonst jeden, wird den „Anonymen“ Informanten ganz bestimmt niemand erkennen. An diesen Punkt konnte ich die Reportage schon nicht mehr ernst nehmen. Entweder hat die Autorin grob fahrlässig einen Informanten zum Fraß hingeworfen, um ein albern besseres Bild zu haben, oder das ganze war ohnehin komplett übertrieben, und das ganze ein Schmu. Auch die immer währende Selbstinzensierung der Autorin war kaum zu ertragen. Immerhin, das Niveau scheint anzukommen. Na dann.

      1. Bei verschiedenen »Darknet«-Anbietern/-Betreibern gab es in der Vergangenheit ein böses Erwachen, nachdem diese mit der Presse sprachen. Nach meinen Beobachtungen wurden danach einige demaskiert.

        Du hast recht, dass insbesondere gute Bekannte und Familie den Herrn schnell erkennen werden. Allerdings wird es Fremden sehr schwer fallen, diesen zu erkennen. Wir haben die Unterschiede bei der Gesichtserkennung im DK32 mal herausgearbeitet: https://datenkanal.org/archives/64-DK32-Gesichtserkennung.html

    2. Auch Lustig. Der „Infromant“ verlangt ein „Proof“. 30 Sekunden im Beitrag später wird wird der „Proof“ ( ein foto des Popschutzes eines „ARD „Micros, für 2 € überall zu kaufen ) als Beleg gesandt. Da dies selbst der Autorin offensichtlich peinlich war ( bei all der dramatischen Musik in dem das ganze eingebettet ist ) nur ca. 1 Sekunde. Und das beste der „Anonyme Spitzenkriminelle“ des Darknets sagt dann „Fein. Lächerlicher geh’immer.

        1. Der Link führt nicht auf die ARD Mediathek, oder ist pd.videos ein ARD Angebot eingebettet in die Mediathek ? Kann ja sein, weiß ich dann nicht. Falls nicht ist eine unrechtmäßige Zurverfügungstellung. Die ARD hält nur die Rechte für Mediathek, auch sehen die AGB der Mediatheken Nutzung auch nur einen solchen Abruf zu. Sollte dies doch ein externer wie auch imemer außerhalb des ARD Angebots abrufbar machen, dann ist das illegal.

          1. pputzig, wenn du dir das video in der mediathek ansiehst, dann wird genau die oben stehende datei in deinem browser angezeigt. anschließend liegt sie in deinem browser-cache auf deinem computer. das ist im grunde genau das selbe ergebnis, als wenn du auf den link klickst und die datei „herunterlädst“.

          2. Übrigens sieht man bei Min 7:07 die ganzen Links, um im Darknet shoppen zu gehen. Gleich alle verhaften!

          1. Bald haben es die GEZ Wutbürger wie Du ja geschafft. Seehofer ist schon bei Euch und auch die anderen Parteien werden nicht mehr einsehen, den sozial Gedanken und den Demokratie Nutzen des ÖRR durch notwendige Gebührenerhöhung zu unterstützen. Wozu, wenn ausgerechnet die, die den ÖRR brauchen, dümmlich dagegen agieren? Sozial gedanke……??? Ey mann, was labert der ???? Schon mal nachgerechnet, was Dich Fußball kostet, wenn dieser nur noch auf SKY zu empfangen ist ? Oder was Dich Filme kosten, wenn Du diese nur noch auf Online Portalen anschauen kannst ? Was die GEZ Wutbürger nicht bedenken. Die „Filmmafia“ findet den Zusammenbruch der ÖRR, und damit einhergehend den besonderen gesetzlichen Willen, content „Zwangs“günstig dem Volk zur Verfügung stellen zu müssen, ziemlich klasse. Die Wertschöpfung des contents wird sich ( schaut nur mal auf die Vergabe der Olympia rechte ) dramatisch verbessern. Ein GEZ Wutbürger wird Ohne ÖRR zukünftig anstatt 14,45€ + DER SICHERHEIT das auch noch privat kopieren zu dürfen, locker mal €50.- im Monat zu bezahlen haben, um ein mit Sicherheit minderwertiges Programm beziehen zu können. Qualität wird erheblich mehr Kosten und somit wird content und Nachrichten Qualität ein Faktor, den sich nur gutverdinente werden leisten können. Aber was solls. Die sozial schwachen Wutbürger wählen ja auch AFD obwohl deren Programm ein Abbau der Sozialleistungen vorsieht. Irgendwo endet halt auch der Schutz reflektionsreflektierter Wutbürger. Dann sollen die halt im Jahr 2025 90€ an Private anstatt €25 an die ÖRR für das selbe Programm bezahlen.

          2. Grundversorgung =! FIFA-Mafia-Grundversorgung und Volksverblödung auf x Kanälen. Steuer auf 5EUR und 3 Kanäle: 3Sat, Arte, ZDFARD – mit vollem Streaming.

            Hollywoodfilmchen kann jeder im Kino selber anguggn.

      1. anmerkung:
        tails ist eine linux distri die gebrannt oder eben auf einem stick installiert werden kann.
        wobei der stick die bessere alternative darstellt, da die tails distri regelmässig upgedatet wird.
        zitat:
        „[…]verschlüsselte Kommunikation[…]“
        der tor-browser von tails nutzt nur eine verschlüsselte kommunikation, falls eben https://blalbla eingegeben wird und der zielserver dies auch unterstützt.

        das tor-netzwork hat nur einen zweck ( sehr, sehr einfach ausgedrückt )
        die ursprungs-ip zu verschleiern ( anonymisieren ) nicht mehr und nicht weniger.

        der verwendete email-client „icedove“ nutzt wiederum enigmail um eine end2end mail verschlüsselung zu gestatten.

  1. da hier einige auf die depublizierung hinweisen; das teil lässt sich bereits in der duGlotze finden. und komm mir bitte jetzt keiner mit „illegal“, ich kanns nicht mehr hören.

    1. Danke für den Hinweis, Ich finde beim Recherchieren zwar nur etwas was sich“aglotze“ nennt, aber wird wohl ähnlich sein. Eine Software, zur Verfügung gestellt von den üblichen Kleinkriminellen aus der EX Porno Szene, gespickt mit der üblichen Schmuddelwerbung und Maleware durchseucht.. Wer sich diese Software auf den PC lädt, der ist im grunde eh schon genug bzgl. der eigenen Dummheit gestraft. Und das Dir kleines Teilchen es eh am Arsch vorbeigeht, wovon jene, Dir teilweise jahrelang an etwas arbeiten, damit Du kleines Teilchen es Dir anschauen kannst, Ihr Geld hernehmen sollen, Nicht nur um etwa zu Essen oder Miete zu bezahlen, sondern auch um Mittel zu haben, weiterhin qualitativ hochwertig Themen aufarbeiten zu können. Du bist eh verloren, lebst auf deinen „YouTube“ „“““Kunst“““ und „Stars“““ Niveau, umd im Grunde genommen, würden es ein paar Kanäle die Bilder zum abspitzen zur Verfügung stellen, auch schon tun. Um komm mir nicht mit, Nö, ich bin ein ganz anderer Mensch. Ich kanns nicht mehr hören. Du bist der Bodensatz einer Gesellschaft, deren assoziales Verhalten zwischenzeitlich ganz selbstverständlich vor sich hingetragen wird.

      1. Welche Laus ist dir denn über die Leber gelaufen? Es mag ja teilweise stimmen, was du da schreibst, aber mit duGlotze war eigentlich YouTube gemeint (wenn auch recht verfremdet).

      2. „Du bist der Bodensatz einer Gesellschaft, deren assoziales Verhalten zwischenzeitlich ganz selbstverständlich vor sich hingetragen wird.“ schreibst du, weil er darauf hingewiesen hat, dass der Beitrag mittlerweile auf youtube zu finden ist? Von Youtube schwenkst du auf Porno und sein Niveau? Der einzige, der sich asozial auffuehrt bist du! Weil du jeden persoenlich angreifst, der nicht deiner Meinung ist. Du solltest dir schnell professionelle Hilfe suchen. Melde dich im Boxclub an, wenn du Aggressionen hast. Koerperliche Ertuechtigung wirkt Wunder. Aber markiere hier nicht den eloquenten Allwissenden. Lass anderen ihre eigene Meinung und versuche sachlich zu bleiben.

  2. Anfänglich war ich reichlich skeptisch. Eine Dokumentation übers „Darknet“, ausgestrahlt von der ARD, kann das gut gehen?
    Die Dokumentation hat mich positiv überrascht. Ja es kamen anfänglich die Schwarzmarkthändler zum Vorschein, jedoch mit fortlaufender Dauer wurden weitere Aspekte des versteckten Internets aufgezeigt. Mir kam es so vor das die positiven Aspekte des „Darknet“ gut und in korrekter Weise wiedergegeben wurde. Stichwort Schutz von Journalisten, Dissidenten und der großen Chinesischen Mauer. Das habe ich in der Vergangenheit vermisst, die Darstellung der guten Aspekte des Anonymen Internets. Wiegt man beides, die böse Seite und die gute Seite, gegeneinander ab, so denke ich überwiegt die gute Seite. Das Gute sollte man milde hervorheben, wie es in der Dokumentation gemacht wurde.

    Einige Aspekte wiederum hab ich vermisst. Das Geheimdienste ebenfalls das „Darknet“ nutzen um ihren finsteren Machenschaften nachzukommen. Ein nicht ganz unwesentlicher Fehler hat sich aber eingeschlichen. Tor und „Darknet“ werden als Synonym verwendet. Tor ist ja nur eine von zahlreichen Möglichkeiten.

    1. Der Tor-Browser scheint im Angesicht der Schnüffelei durch Datensammelkonzerne, der Internetkriminellen und des Treibens der internationalen Geheimdienste inzwischen zur Notwendigkeit geworden zu sein. Wobei man die genannten Geheimdienste auch zu den Internetkriminellen zählen könnte. Das Darknet selbst scheint weniger interessant zu sein.

  3. Ohne Kritik an der Doku zu üben, störe ich mich schon an dem Begriff selbst.
    Ich finde die Bezeichnung „Darknet“ unnütz und eher kontraproduktiv. Wie wird dieser Begriff in den Medien geprägt? Wie wird ein Laie den Begriff auffassen müssen aufgrund der Berichterstattung?

    Wenn Menschen ihre Post verschlüsseln würden oder gar persönlich beim Empfänger abgeben, wäre dass dann Darkpost?
    Wenn Menschen ihre Telefonate verschlüsseln, sind dass dann Darkcalls?
    Die Netzwerke von Banken, Behörden, Militär – gehören die auch zum „Darknet“ ?

    Darknet ist meiner Meinung ein FUD Begriff. Wie und mit wem über das Internet kommuniziert wird, geht doch wohl ersteinmal niemanden was an. Wo bleibt die Unschuldvermutung in den Köpfen wenn erst ein solcher Kampfbegriff etabliert ist?
    Es gibt sicher genügend passende Begriffe für alles was man kommunizieren möchte, wie zB VPN oder Schwarzmarkt. Aber Darknet ist mal wieder BILD(hafte) Sprache. Ein Denglish um Angst zu verbreiten, statt aufzuklären.

  4. der konspirative Chinese,der die Gefahr der Verbannung,Kreuzigung etc auf sich nimmt um als einzigen Grund dann anzugeben: Google zu nutzen um damit die Große Freiheit zu erlangen, da konnt ich ein lauthalses Prusten nicht verkneifen.

    Aber denoch, das Filmchen war nicht so einfarbig wie erstmal von mir angenommen, aber gefärbt war sie schon,
    Ich denk mal man kanns auch nicht der Produzentin/Moderatorin vorwerfen, die musste es ja irgendwie durch die interne ARD Qualitätszensur boxen ,inkl zb Schäubles Tochter , die das letzte Wort haben, was auf diesem Kanal läuft und was nicht , und dahingehend hat sie es gut hingekriegt, die ganze Tor Sache und den Grundbedarf von Anonymisierung im Allgemeinen etwas zu „entdämonisieren“ und ggf politischen Kräften, die so ewtas gerne als Strafbestand einführen würden, erstmal den Wind aus den Segeln genommen.
    Gerade in diesen Zeiten eine doch belobenswerte Leistung

  5. … fand die Doku ausgesprochen gut. Die Zielgruppe sind hier Zuschauer die sich mit den Thema noch nicht beschäftigt bzw. dort soll erst das Interesse dafür zu weckt werden sich mehr mit diesen Thema zu beschäftigen. Gut fand ich das die positiven Seiten/Möglichkeiten mehr Raum hatten/einnahmen.
    — Sehenswert ! —

  6. mich hätte interessiert nach wieviel cafe die china-polizei endlich die ausländerin mit ihrem super darknetfindertool hochgenommen und den barbesitzer einer akkupunktur unterzogen hätte!

  7. Kann es sein, dass die bei Übersetzungen schlampig sind?
    Bei 21:40 beginnt der vermummte Hacker einen Satz mit „it was the combination of some books on Amazon…“ bevor der Übersetzer spricht. Die Übersetzung ist dann „Und es liegt nur daran, dass du ein verdächtiges Buch bei Ebay bestellt hast…“. Oder ist Ebay die deutsche Übersetzung von Amazon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.