Linkschleuder

WISO-Tipp zum Urheberrecht: Das ist im Internet erlaubt

WISO thematisierte gestern im WISO-Tipp die Verwendung und Verbreitung fremder Inhalte im Netz, veranschaulicht am Urheberrechtsstreit von Ronny Kraak, dem Beitreiber von Kraftfuttermischwerk. Online findet sich zudem ein umfangreiches FAQ, in dem der Rechtanwalt und Herausgeber von iRights.info, Till Kreutzer, allerlei Fragen zum Urheberrecht beantwortet.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare
  1. Um Filme und Musik aus dem Netz zu sagen, sind anonyme VPN verbindungen geeigneter. Wer weiß,. ob Hide.me tatsächliche keine daten speichert, und der Staatsanwalt irgendwann darauf zugriff bekommt. Siehe Asley Madison. Dann bist Du dran. Wollen wir hoffen, dass es demnächst möglich sein wid, sich öffentlich besser in Netzwerke einloggen zu können. Dann kannst Du den WLan Zugang des Anbieters als anonymes VPN nutzen, und er selbst ( der WLAN Anbieter ) ist ja lt. den Fordeungen unserer gut laufenden Freiheits IInitiativen zur Netzfreiheit und zu Freifunk, aus der Haftung raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.