Generell

#rp15: Die Netzpolitik-Redaktion auf der re:publica’15

Von Dienstag bis Donnerstag findet die neunte re:publica in Berlin statt. Da wir alle mehr oder weniger vor Ort sind könnte es hier etwas ruhiger werden. Dafür produzieren wir viel Videomaterial mit Vorträgen und Debatten. Und wir nutzen die Zeit, um viele Expertinnen und Experten zu interviewen, die wegen der re:publica nach Berlin kommen und wozu wir sonst selten die Gelegenheit haben.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

In den drei Tagen re:publica findet auf 17 Bühnen mehr als 450 Stunden Programm statt. Empfehlenswerte netzpolitische Vorträge und Debatten stellen wir in gesonderten Beiträgen vor. Wer Mitglieder unserer Redaktion sehen möchte, findet sie oft bei gutem Wetter auf dem Hof oder in diesen Vorträgen und Diskussionen.

Dienstag, der 5. Mai 2015

STG-2, 14:45 bis 15:45rp15_banner_2

Zusammen mit Leonhard Dobusch rede ich eine Stunde lang über „Die Netzgemeinde ist am Ende. Jetzt geht’s los.

STG-7, 16:00 bis 17:00

Thomas Lohninger diskutiert über „Zero Rating & Qualitätsklassen: Wohin geht es mit der Netzneutralität?“

STG-2, 16:30 bis 17:00

Andre Meister erklärt die aktuelle Debatte um die Wiedereinführung der VDS und welche Mittel dafür eingesetzt werden: „Lügen für die Vorratsdatenspeicherung„.

STG-2, 17:15 bis 18:15

Anna Biselli und Rüdiger Weis erzählen anschaulich auch für Einsteiger, was noch sicher ist und wie wir weiterhin frei kommunizieren können: „Cryptocalypse now

STG-2, 18:30 bis 19:30

Eine Stunde am Abend gibt es Kurzvorträge von der Digiges beim „Netzpolitischen Abend des Digitale Gesellschaft e.V.

STG-4, 19:45 bis 20:15

Anna Biselli über „Cyber, Cyber. Orientierungslos im Neuland.

Mittwoch, der 6. Mai 2015

STG-2, 15:00 bis 16:00

Thomas Lohninger spricht eine Stunde lang über den aktuellen Stand der Debatte um Netzneutralität in der EU und die Kampagne Savetheinternet.eu:
Netzneutralität – Endspurt in Europa„.

Donnerstag, der 7. Mai 2015

STG-3, 11:15 bis 11:45

Leonhard Dobusch über „Wider die Bewilligungskultur im Netz„.

STG-2, 12:30 bis 13:30

Andre Meister vertritt uns auf einer Debatte über Leserfinanzierung mit Taz, Krautreporter und Missy-Magazine: „Funktioniert Community-finanzierter Journalismus in Deutschland?

STG-4, 12:30 bis 13:30

Über TTIP, TISA & Co spricht u.a. Ralf Bendrath bei „Trade Agreements and the Net – the FAQ Panel“.

STG-6, 15:00 bis 16:00

Wahrscheinlich alle festen und losen Redaktions-Mitglieder findet Ihr auf einer Bühne am Donnerstag Nachmittag, wenn wir mal analoge Einblicke in unsere Arbeit geben und dabei alle vorstellen wollen, die hier oftmals nur mit Namen bekannt sind. Kommt vorbei: „netzpolitik.org: Mit Journalismus für digitale Grundrechte eintreten„.

STG-4, 16:15 bis 16:45

Kirsten Fiedler spricht mit Joe McNamee über „States think we’re stupid: Internet censorship around Europe since ACTA„.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.