Videos für Wikipedia – Wettbewerb und Workshops

Wikipedia-logo-deWikipedia startet einen Wettbewerb, um die Artikel der Enzyklopädie mit mehr Bewegtbildern auszustatten: Videos für Wikipedia-Artikel. Das Leitthema ist „Digitale Gesellschaft“:

Über 1,7 Millionen Artikel umfasst die deutschsprachige Wikipedia. Videos enthalten die wenigsten. Und das, obwohl bewegte Bilder oft viel anschaulicher sind als reine Text-Einträge. „Videos für Wikipedia-Artikel“ (VWA) möchte das ändern – mit Workshops und einem Video-Wettbewerb zum Leitthema des Wissenschaftsjahres 2014 : „Digitale Gesellschaft“. Dafür braucht VWA Dich!

Die Workshops, die begleitend angeboten werden, sind kostenlos und finden an verschiedenen Orten in Deutschland zu unterschiedlichen Terminen statt, sogar An- und Abreise kann man sich erstatten lassen. Man muss sich nur bewerben.

Initiiert wurde das ganze von dem Centre for Digital Cultures der Leuphana Universität Lüneburg, unterstützt wird es unter anderem von Wikimedia Deutschland und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Eine Ergänzung

  1. Das BMBF fördert das? Jetzt wird so einiges Verhalten von diversen Editierern/Administratoren verständlich. Hat die Wikipedia mitlerweile Administratoren die mit ihrem Namen für ihre Handlungen einstehen oder können die immer noch anonym bestimmten wer Fragen/Verbesserungsvorschläge auf der Diskussionsseite schreiben darf?

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.