Generell

Kleiner CfP für OpenScience auf der re:publica’14

rp14_banner_300x250_2Im Rahmen der kommenden re:publica gibt es einen eigenen kleinen Schwerpunkt auf OpenScience in Kooperation mit dem Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF): Das Science Lab @ re:publica. Für die kleine Subkonferenz gibt es einen Extra – Call for Papers bis zum 27.März. Der reguläre CfP für die re:publica ist längst beendet und fertig ausgewertet. Eine erste Programmversion erscheint demnächst.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Zur Orientierung einige Leitfragen für das Science Lab @ re:publica, die mit dem Programm beantwortet werden möchten:

  • Wie kann Wissenschaft sich erklären und in die Öffentlichkeit kommunizieren – und was ist mit der Kommunikation in die andere Richtung?
  • Welche Möglichkeiten birgt die Veröffentlichung von Rohdaten für Forschung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft?
  • Wie wirkt sich die digitale Wissensgesellschaft auf den medial beschworenen Elfenbeinturm aus? Kann sie dazu beitragen, dass Wissenschaft durchlässiger wird – zum Beispiel für QuereinsteigerInnen?
  • Wird mehr Fachwissen konsumiert und weiterverwendet, wenn es ansprechender, digitaler, interaktiver aufbereitet wird?
  • Was ist eigentlich mit den Urheberrechten? Wem gehört das Wissen und was darf/kann/soll man damit anstellen?

All dies möchten wir an aktuellen Themen greifbar machen: Forschung an Internetinfrastruktur, Robotik & Cyborgs, Beispiele aus der Epidemiologie… eben alle Themen, die die digitale Gesellschaft bewegen, sind auch bei uns willkommen!

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.