IWF, der Gaspreis in der Ukraine & die NATO – Jung & Naiv

Ich weiß nicht, ob ihr es schon mitbekommen habt, aber wir lassen gerade wieder den Klingelbeutel herumgehen. „Jung & Naiv goes Europe“ heißt unser Crowdfunding-Projekt. Wir brauchen mindestens 15.000 Euro um durch dieses Europa zu reisen. EU-Wahl und so. Mehr bei Krautreporter.

Damit wir während der Fundingphase nicht aufm Hintern sitzen, haben wir letzte Woche in die Hände gespuckt und zwei wichtige Folgen produziert. Zum einen mit meinem Peng-und-Bumm-Experten Thomas Wiegold: Wir mussten endlich mal über dieses Gebilde namens NATO reden. Was soll das sein? Wer verteidigt sich da gegen wen? Seit wann gibt’s die schon und wie lange soll’s die noch geben? Eine Folge für Grundsätzliches.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

Mit Mark Schieritz, von der Zeit, ging es in Folge 137 dann über den Gaspreis in der Ukraine. Warum ist der in der aktuellen Krise so entscheidend? Was hat Russland damit zu tun? Und was der Westen? Wie will der IWF der Ukraine nun „helfen“? Sind nun auch dort Austeritätsmaßnahmen geplant à la Griechenland? Was macht der IWF überhaupt? Warum kann man nicht anders bzw. wirklich helfen? Mark Schieritz hat’s jungundnaiv erklärt.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

Alle bisherigen 137 Folgen J&N gibt’s im naiven Youtube-Channel Eures Vertrauens www.jungundnaiv.de.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen. Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze jetzt unsere Arbeit mit einer Spende.

Jetzt spenden

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.