Rette deine Privatsphäre! Stoppt den „Lobby-Krieg“ gegen EU-Datenschutz!

Die PrivacyLeague hat ein Video zum Start der EU-weiten Datenschutzkampagne und den größten Gefahren einer erfolglosen Datenschutzreform gemacht. Erste Informationen, wie man die EU-Abgeordneten in den kommenden Wochen kontaktieren kann, finden sich bei der Digiges und dort auf den Seiten der privacycampaign.eu.

Gratis anrufen könnt ihr die EU-Abgeordneten hier mit dem PiPhone der Quadrature du Net:

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

3 Ergänzungen

  1. Da hilft nur eins:
    Foto
    Sehr geehrter Herr Lehne,

    Sie sind der einzige bekannt gewordene deutsche EU-Politiker, der sich offensichtlich durch die Datenlobby beeinflußen lässt!

    Dies ist sehr einfach nachzuweisen:
    http://lobbyplag.eu/#/compare/overview/#/11/2012.0011.cod-juri-20121129-396
    http://lobbyplag.eu/#/compare/overview/#/2/2012.0011.cod-juri-20121129-108
    Ja, das Internet vergisst nichts, spätentens nicht nach ihrem Datenschutzgesetz!

    Ich würde gerne im Internet anonym bleiben und da gegen geht ihre Gesetzesänderung!

    Als Antwort würde ein öffentliche Entschuldigung reichen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.