Hackerspaces in arabischen Ländern: Crowdfunding für Dokumentarfilm

Die französischen Journalistinnen Sabine Blanc und Ophélie Noor wollen eine Dokumentation über Hackerspaces in arabischen Ländern produzieren: „Les hackers dans la cité arabe“. Unter der Fragestellung „Wie verändern diese Hackerspaces die Gesellschaften ihres Landes?“ reisten sie bereits nach Algerien und Ägypten und bloggten darüber. Tunesien, Libanon, Irak und Marokko stehen noch auf der Liste, hierfür läuft eine Crowdfunding-Aktion bei Kisskissbankbank, die am Freitag ausläuft. Etwas mehr als 6000€ fehlen noch, 12.000€ ist als Ziel definiert. Die Dokumentation wird foto- und textbasiert sein, mit Videos bei wichtigen Interviews und einigen DIY Tutorials und soll bestenfalls auch auf Englisch und Arabisch produziert werden. Erscheinen soll sie im Juni diesen Jahres.

Under the ruins of dictatorships and civil wars, some men and women are trying to rebuild their communities: from political and educational systems to the infrastructures, or the local economy, the tasks are as big as their inquisitive and creative minds. Our webdocumentary will also try to show to what extent hackers in countries that have not been through a revolution yet are preparing for change. It will also question the definition of a hacker from one region to another, from one person to the next.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Durch klicken des Links wird unser Spenden-Widget geladen. Dabei werden Daten an unseren Spendendienstleister twingle gesendet. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.