2:500.000.000 – wie viel ist das eigentlich?

Wir haben ein Problem. Der Spiegel hatte schon Ende Juni berichtet, dass die NSA in Deutschland jeden Monat 500 Millionen Verbindungsdaten von Telefongesprächen, Chats, Skype, Mails, usw. abhöre und diese dann im Rechenzentrum in Fort Meade, Washington abgespeichert werden. 500.000.000 Datensätze – jeden Monat. Kanzleramtschef und Geheimdienstkoordinator Ronald Pofalla hatte jedoch diesen Monat verkündet, dass dies überhaupt nicht stimme und es bisher ausschließlich zur Weitergabe von 2 Datensätzen im letzten Jahr kam – zum Schutze Deutscher im Ausland. Hier stehen sich also zwei Zahlen gegenüber, die unterschiedlicher kaum sein könnten: 2:500.000.000, oder 1:250.000.000. Wie hat man sich das vorzustellen?

Im Folgenden der Versuch diese unglaubliche Diskrepanz zu verdeutlichen.

1 : Alle Kommentare auf Huffington Post.

1 : Alle WhatsApp Benutzer.

1 : Gesamte Facebook Population in 2009.

1 : Alle Einwohner der USA in 1991.

1 : iPhones und iPads in 2011.

Hälfte der Vatikan Stadt : Russland + Antarktis + Kanada + China + USA (km²)

Obwohl Herr Pofalla letzte Woche im Parlamentarischen Kontrollgremium „alle Vorwürfe zweifelsfrei klären“ wollte, wurde auf diese Diskrepanz dann irgendwie doch nicht eingegangen. Warum ist diese Diskrepanz so wichtig? Wenn sich die NSA angeblich 500 Millionen Datensätze jeden Monat holt und die Bundesregierung sagt, dass nur 2 Datensätze weitergegeben wurden, gibt es verschiedene Möglichkeiten das zu erklären: Die Bundesregierung oder der BND belügen uns. Die Bundesregierung oder der BND wollen nicht das Ausmaß der Überwachung durch die NSA kennen. Eine der beiden Zahlen ist falsch.

Wir freuen uns über noch mehr Vergleiche in den Kommentaren.

36 Kommentare
  1. Stefan Hennewig 29. Jul 2013 @ 12:13
  2. Jan-Peter Kleinhans 29. Jul 2013 @ 12:25
  3. idontknowanything 29. Jul 2013 @ 12:48
  4. nutellaberliner 29. Jul 2013 @ 12:58
  5. DeutscheSprache 29. Jul 2013 @ 13:26
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden