Spielerischer Zugang zu Open Data

Basiernd auf dem Artikel bei owni.eu stellen wir drei der schönsten OpenData-Projekte 2011 vor. Sie bieten einen intuitiven, spielerischen Zugang zu frei verfügbaren Informationen.

The World Of Seven Billion

Dieses von National Geographic gestaltete Applet gibt anläßlich der Geburt des 7.000.000.000sten Menschen im Oktober schnell und visuell sehr ansprechend Auskunft über Lebens-, Einkommens- und Bildungssituation der Einwohner der Erde. Sehr interessant ist die Aufschlüsselung über die Verteilung von Handys und Computern in der Weltbevölkerung auf Seite 4.

 

What’s Your Economic Outlook?

Mit „What’s your Economic Outlook?“ bietet die New York Times eine Statistik der etwas anderen Art. Statt Prozentangeaben („17,2% der weiblichen Jugendlichen schätzen ihre Jobchancen als schlecht ein“) wandern hier die Umfrageteilnehmer auf einem virtuellen Parkett zu den Positionen die sie verteten. Wenn man mit der Maus über eine Person fährt, wird ihre individuelle Meinung zum Thema angezeigt. Ausprobieren!

 

WeatherSpark Beta

Wenn es ein Thema gibt, über das Menschen überall auf der Welt ständig sprechen, dann ist es das Wetter. Das Tool WeatherSpark visualisiert Unmengen von Wetterdaten in einer ansprechend gestalteten Timeline. Prognosen für die nächsten Wochen können genauso abgelesen werden wie Temperaturkurven aus den 50er Jahren. Luftdruck, Temperaturkurven, Regenrisiko und Sonnenstunden sind nur einige der Kennzahlen, die man mit weatherspark betrachten kann.

 

Das sind nur drei der unter owni.eu vorgestellten OpenData-Visualisierungsprojekte. Weiterlesen lohnt sich!

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

2 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.