Generell

Links: Was übrig blieb

Jonathan Zittrain in der Technology Review über „Wir brauchen wütende Nerds“.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Der Tod des PC ist ein schlimmerer Verlust, als wir in unserer neuen mobilen Netzwelt ahnen, behauptet der Netztheoretiker Jonathan Zittrain. Gegen die faktische Zensur durch das App-Konzept erscheint die Geschäftspolitik von Microsoft in den neunziger Jahren heute geradezu harmlos. Ein Essay.

Electronic Frontier Foundation über „2011 in Review: Developments in ACTA“.

Die Taz über eine obskure Geschichte um ein Softwarepatent: Die teure Lizenz des Philips-Konzerns.

Rund 8.000 Euro Anwaltskosten, 220 zerstörte DVDs und ein Jahr Schikanen. Wie der Philips-Konzern die Existenz eines Händlerpaars zerstörte.

Wired Threat Level über „2011: The Year Intellectual Property Trumped Civil Liberties“.

BBC: „How Brazil is opening up access to official information“.

Sascha Lobo bei SpOn über „Angst essen Freiheit auf“.

Kann Kontrolle eine Gesellschaft zum Besseren verändern? Ist Vorratsdatenspeicherung nicht ungemein praktisch? Sascha Lobo warnt vor diesem Irrglauben und sieht Parallelen zu einem Konzept aus dem 18. Jahrhundert – als ein britischer Philosoph ein Gefängnis entwarf.

The Verge über „Inside Microsoft’s model shop, where prototypes are printed in 3D“.

The Center for the Study of the Public Domain über „What Could Have Entered the Public Domain on January 1, 2012?“ (Wenn die Laufzeiten seit 1976 nicht ständig ausgeweitet worden wären…

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.