Datenschutz

Innenminister Friedrich fordert Vorratsdatenspeicherung gegen Twitter-Täter

Der neueste Anlass für unseren Innenminister, die Vorratsdatenspeicherung zu fordern, sind „Twitter-Täter“. Diese sind „nur die Spitze des Eisbergs der Verwahrlosung der Umgangsformen im Internet“. Anlass war wohl irgendein rassistischer Müll auf Twitter, was ich wegen dem Oberthema Fussball-EM aber jetzt nicht weiter recherchiere.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Der Neuen Osnabrücker Zeitung sagte Friedrich:

„Der Fall Özil zeigt nur die Spitze des Eisbergs.“ Die Verwahrlosung der Umgangsformen im Internet sei „erschreckend“. Skeptisch äußerte er sich über die Chance, Twitter-Täter zu stellen. „Es gibt grundsätzlich Möglichkeiten, da die Täter im Netz Spuren hinterlassen. In vielen Fällen ist die Fahndung aber mangels Vorratsdatenspeicherung derzeit nicht Erfolg versprechend“, sagte der Minister.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
37 Kommentare
  1. Gibt es irgend wo eine liste, zu welchen Themen er noch keine VDS gefordert hat?
    Die können wir ihm dann zusenden, dann kann er zu jedem Thema einen so dämlichen Satz sagen, und die welt anschließend in ruhe lassen.
    Auch schön, dass er es hier in offensichtlich nicht GG konformer Form äussert.

  2. Wieviel Kohle bekommen diese Nazis eigentlich um sich überall dranzukletten (Demos, Foren etc.) wo berechtigter Bürgerprotest stattfindet? Nicht etwa, dass ich die Postöckler wegen Özil jetzt als berechtigt bezeichne, aber was soll das? Herr Friedrich, recherchieren Sie doch mal bitte. Das ist doch Alles total organisierter Naziauflauf um politisch berechtigte Aktionen diffamieren zu können. Lächerlich!!

  3. kann man gegen diesen politvollhorst nichts machen? dürfen die alles ungestraft ablassen?

    wo bleiben schünemann, dr. (?) uhl, bosbach, krings und die anderen vollpfosten? die dürfen doch nun wahrlich nicht fehlen. das sturmorgan der schwarzen pest neue osnabrücker wartet doch schon sehnsüchtig auf ein interview…

  4. .“ Die Verwahrlosung der Umgangsformen im Internet sei „erschreckend“.

    Dann bitte auch eine Ausweispflicht und audiovisuelle Überwachung in jeder bay. „Sammtisch Kneipe“ und öffentlichen Biergärten, was dort an Umgangsformen und verbalen Rüpelein herrscht ist teilweise schlimmer als im Internet ;-)

  5. Der Typ wird immer immer bkloppter, ach eigentlich der ganze Sch…haufen da in Berlin. Machen kannste nix gegen, die machen eh was sie wollen. Bleibt nur auswandern, weil langsam ist jede Bananen Republik besser. In diesem Sinne

    1. kein panik. der scheiss-EU laden fliegt uns eh bald um die ohren….und die politaffen hoffentlich gleich mit. spart ne menge geld. braucht man dringend für revolten und aufstände anschliessend…..

  6. Vorratsdatenspeicherung für Twitter … weil ja die Tweets üblicherweise nach 24h gelöscht werden und danach keine Aufklärung mehr möglich ist!

    Aber ich habe volles Verständnis für Herrn Friedrich. Twittertäter. Twittertäter. Der traut sich was. Ich komm‘ aus dem gleichen oberfränkischen 8000-Seelen-Nest wie unser lieber Innenminister und kann gut nachvollziehen, dass die korrekte Aussprache des Wortes beim untrainierten „Naalicher“ durchaus soviel neuronale Rechenzeit belegen kann, dass es für Inhalte nicht mehr reicht.

    Dwidderdähder. Dwidderdähder. Twitterdä..tä… Dings!

    1. Nachtrag: …was sich nun nicht gegen die Einwohner richtet, welche „Twitter“ weiterhin „mit haddn D wie Deodor“ sprechen und damit den Kopf weiterhin frei haben. ;)

  7. Ach gibt’s dann demnächst auch Kameras mit Mikrofonen, um die Erziehungsdefizite der Jugendlichen von vollkommen unfähigen und/oder überarbeiteten Eltern aufzuzeichnen und zu dokumentieren? Am besten jeden Winkel Deutschlands überwachen, könnte ja mal jemand „A-Loch“ sagen. Wo kämen wir denn da hin???
    Aber in den Parlamenten, wo das Gesagte richtiges Gewicht hat, da soll alles möglichst anonym sein?

    Schon interessant, dass Herr „Ich kann meinen geistigen Horizont mit der Zungenspitze berühren“ Friedrich der so hoch geschätzten Demokratie nicht einmal zutraut, Twitter-Dünschiss auszuhalten. Vielleicht sollte man ihm zeigen, dass sie selbst dem geistigen Durchfall vieler CxUler stand hält. Das sollte Vertrauen schaffen.

    1. Haben wir doch schon bzw. gibt es schon…das beste Modell für solche Zwecke (finde ich) ist für die Hosentasche und kostet um die 600EUR…zumeist in schwarz oder weiß erhältlich. Als Schmuckemblem trägt es so ein silberfarbendes Obststück .
      (Anm.: aufgrund der Spracherkennungprogramme nehme ich Abstand von der Möglichkeit hier irgendwelche Firmenprodukte zu benennen…man könnte das als Werbung oder Verleumdung auslegen…je nachdem wie der Leser das interpretiert)

  8. Fussball, die damit verbundene Beleidigung von Deutschlands Schaetzchen und der dringende Wunsch nach VDS:
    Beste Bild-Schlagzeilen fuer den morgigen Tag :(

  9. Wer schon immer mal wissen wollte, was genau unter einer schweren Straftat („serious crimes“) zu verstehen ist, für welche die VDS herangezogen werden soll, dem empfehle ich diesen Artikel:

  10. Man o man. Der hat auch gar keinen Stolz der Mann.

    Hat mal jemand recherchiert, wie viel der mit der Überwachungstechnik produzierenden Industrie zu tun hat? So wie der redet, ist seine ganze Zukunft von dieser Industrie abhängig.

  11. Naja nicht besonders überaschend finde ich, in den Augen von Herrn Friedrich sogar schlüssig, er bleibt seiner Linie „Ermittlungsmöglichkeiten“ > „Freiheit der Bürger“ halt treu…

    Schätze mal wenn es nach ihm ginge, würde wir alle bald einen GPS-Sender implantiert bekommen. Würden die Ermittlungen gegen „schwere Straftaten“ sicher erleichtern.

  12. Was wir jetzt brauchen ist ein harte Hand, die das Land führt.

    Es kann nicht sein, das ungestraft ein Hoffnungsträger des Leistungssports mit unverschämtenWorten, ja Beschimpfungen attackiert wird. So geht das nicht.

    Ich bin deshalb für die totale Überwachung in Echtzeit, was wann wie wo und warum pasiert. 24/7/365.

    Eure Anna Cecilia Malmström ( zwinker )

  13. Habe ich was nicht mitbekommen oder ist „die Verwahrlosung der Umgangsformen“, meinetwegen auch Beleidigung, jetzt schon eine schwere Straftat?

    Wobei, der unter Nr. 13/14 verlinkte Artikel ist ja schonmal aufschlußreich.

  14. Ich habs heute ja schon drei mal geschrieben aber nochmal:

    Dem Friedrich ist doch der Özil egal. Dem ganzen rechtskonservativen nationalen Pöbel ist doch jeder und jede MigrantIn egal. Das sind doch jene, die vor 20 Jahren das Asylrecht defakto abgeschafft haben, gegen die doppelte Staatsbürgerschaft agiert haben (Roland „Schwarze Kassen-Koffer“ Koch und seine „Gegen Ausländer unterschreiben-Liste“ etc), gegen Muslime und Muslima gehetzt haben etc etc. Das sind doch Brüder im Geiste mit den Hetzern auf Twitter (die ich schon vor Ewigkeiten gemeldet hatte bei Twitter als sie zuerst auftauchten weil als Pirat UND engagierter Antifaschist gehen mir Nazipiraten-Fakes doppelt auf die Testikel)…

    Dieser Kerl ist selber ein Hetzer, ein Verteter einer menschenfeindlichen, xenophoben, homophoben und generell freiheitsfeindlichen Partei bzw. Ideologie. Das ist wie wenn Göbbels den Antifaschismus fordern würde.Einfach widerlich, wie Udo Vetter richtig sagt.

  15. Idiot:

    „Ins Lateinische als idiōta entlehnt, verschob sich die Bedeutung des Wortes hin zu „Laie“, auch „Pfuscher“, „Stümper“, „unwissender Mensch“[2]. Später wurde der Begriff allgemein auf Laien oder Personen mit einem geringen Bildungsgrad angewandt.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Idiot

    Lass ich mal so stehen.

  16. ist schon wieder Sommerloch?
    ach nein! Hab ich vergessen!
    Herr Friedrich braucht ja kein Sommerloch um irgendweinen Müll von sich zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.