Kultur

We Are Anonymous – Join Us

Dieses Anonymous-Mobilisierungsvideo kannte ich noch nicht: We Are Anonymous – Join Us. In den 13 Minuten sind viele Schnipsel aus Medienberichten über das Kollektiv zusammen geschnitten.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
29 Kommentare
  1. @Markus et al.: Tut mir leid hier den Beitrag voll zu spammen, aber könntet Ihr das DLF Interview von dem SPDler von heute Morgen rein nehmen?

    Den lustigerweise gab dort durchaus richtige Plattitüden zu hören, aber es kam rein *gar nichts * zur VDS. Das fand ich schon komisch, zumal das Interview noch gut 5 min. Platz hatte.

      1. Yep, wollte hier aber keine SPD Werbung machen und es Markus & Co. überlassen, ob sie hier darüber diskutieren wollen oder nicht. Wobei das Interview leider doch recht inhaltsarm ist.

    1. Ich würde gerne mal von Gerwald Herter erfahren wie abgesprochen der Themenbereich des Interviews war. Kritische Themen (Handydaten fischen, VDS, PNR) wurden ja gar nicht angesprochen, es wurden nur wohlfeile Allgemeinplätze über Freiheit und Sicherheit gesagt. Mir war das alles zu glatt, auch wenn es freundlich ‚rüber kam.

      Ist hier eigentlich schon der Fall mit dem FPÖ Mann Werner Königshofer, bekannt?

      1. Eswar schon recht glat, da hast u recht. Aber die Aussage“ Das Internet ist eine technische Möglichkeit, dass man sich organisiert, dass man Informationen verbreitet, aber letztendlich sind das alles Menschen, die dahinterstecken…“ fand ich schonmal recht nett. So eine Erkentniss ist bei der SPD ja bis dato leider auch nicht selbsverständlich.

      2. Juhu, Du meinst, der Aspekt „Das Internet ist auch nur ein Abbild der Gesellschaft“ ist bei der SPD angekommen? Biste da sicher? Oder hat die SPD gerade ihr Gesellschaftsbild geändert?

      3. Bei der ganzen SDP vermutlich nicht, aber immerhin beim netzpolitischen Sprecher. Vermutlich hat er nicht viel zu melden, aber ich freu mich auch über Kleinigkeiten ;-)

  2. Mal zum Artikel: Man sollte in diesem Bereich niemanden trauen. Auch nicht Anonymous. Dies ist nur eine Marke und der sich Leute sammeln und Leute gesammelt werden.

    Es würde mich nicht wundern, wenn der Twitterstrom einiger exponierter Leute aus diesem Umfeld bald versiegen würde. Egal wie viele und welche Personen es sind.

    http://twitter.com/#!/atopiary

    Dagegen PayPal oder facebook/Google+ nicht zu benutzen, ist eine völlig legale, sehr einfache Sache.

  3. Leben wir im Krieg? Ein ziemlich krudes Propaganda-Video mit einer noch kruderen Ideologie

    „We are anonymous
    We are a legion
    we do not forgive
    we execute the plan
    spread this message“

    Das hast du ja nun getan, und, tolles Gefühl als Propaganda-Minister?

  4. @#4: Es mag zwar ein Propaganda-Video sein, aber ich verfolge jetzt seit vielen Jahren ziemlich das Verhalten herrschender „Klassen“. Sehenden Auges – vor aller unser aller Augen (!) – werden Schwache und Arme immer mehr ihrer nur noch geringen politischen Macht sowie Ihrer Finanzreserven beraubt. Und sie nutzen alle Ihnen zur Verfügung stehenden Mittel und „krude“ Methoden Einige Wenige machen sich mit unvorstellbaren Summen die Taschen voll!

    Offenbar ist unser derzeitiges Gesellschaftssystem nicht (mehr) in der Lage, einigermaßen gerecht dafür zu sorgen, dass es allen gesellschaftlichen Schichten gut geht.

    DAS ist krude! Aber sowas von dermaßen „krude“!!

    Insofern verstehe ich mittlerweile sehr gut, dass Gruppierungen wie z.B. Anonymous (und andere) entstehen, Sympathien und Zuspruch erfahren.

    Gegen solche (korrupte und/oder lobbygesteuerte) Politik kann man offenbar nicht mehr anders vorgehen.

    1. Wer sind denn die Leidtragenden diverser Aktionen von Anonymous? „Die da oben“ lächeln doch nur müde über diese Aktionen. Geschädigt werden in erster Linie jene, deren Daten geklaut und veröffentlicht werden und das sind bei weitem nicht nur welche von der herrschenden Klasse. Da werden Daten von einfachen Gebührenzahlern geklaut, Leute konnten mit ihren Kreditkarten nicht mehr einkaufen oder Geld abheben, es wurden Kundendaten von Sony veröffentlicht usw.. Alle diese Aktionen schadeten in erster Linie „dem kleinen Mann“, da die betroffenen Firmen so weit im Markt verankert sind, dass sie Image-Verluste kaum befürchten müssen.

      Auch wenn ich einige Aktionen von Anonymous durchaus gutheisse, wie z.B. den Aufruf zum Boykott von Paypal, da sich diese mehr und mehr eine Monopolstellung im Online-Bezahldienst verschaffen und keine Daten dabei veröffentlicht werden, sind die meisten Aktionen doch eher grenzwertig.

      1. anonymous richtet sich ausschließlich gegen firmen und regierungen.
        regierungen sollen offener werden und dem volk dienen.
        firmen, die die daten ihrer kunden nicht schützen können oder die die regierung bei der geheimhaltung unterstützen (siehe paypal/visa bei wikileaks/bradley manning) werden angegriffen. meist nur mit ddos-attacken und nicht mit datenklau.
        für den sony-hack war lulzsec verantwortlich, die offensichtlich kein ableger von anonymous sind. viele verwechseln das scheinbar.

  5. The basis of our government being the opinion of the people, the very first object should be to keep that right; and were it left to me to decide whether we should have a government without newspapers, or newspapers without a government, I should not hesitate a moment to prefer the latter.
    Thomas Jefferson, Author of the Declaration of Independence, 1787

    -= ESI =-

    http://tinyurl.com/eagle-soft-inc

  6. Für Markus ist das ein Kollektiv, für andere eine kriminelle Vereinigung, vor allem für Juristen, vor denen sich die Herrschaften verantworten werden.

    1. Es wird sich noch zeigen, wer hier (inklusive diverser Juristen) tatsächliche als „kriminelle Vereinigung“ zu sehen ist und wer sich verantworten muss.

      Eat this: http://thepiratebay.org/torrent/6571301-

      Viel Spaß beim Lesen!

      Aus der Beschreibung noch kurz folgendes zitiert:

      […] Dear Government and Law Enforcement, we are repeating this message as we have the suspicion you still do not take us seriously: We are not scared anymore and your threats to arrest us are meaningless. We will continue to demonstrate how you fail at about every aspect of cybersecurity while burning hundreds of millions of dollars that you do not even have.
      The director of the U.S. Computer Emergency Response Team (CERT), Randy Vickers, already resigned from his post, without proving an explanation. Let us provide you with one: Mr. Vickers realized that he is on the losing side of this war. A war that should never have been started in the first place. Not only because the enemy was vastly underestimated and misjudged completely but
      even more because it is fought against innocent citizens who simply chose to protest against the grievance of the government. You cannot win this war and the sooner you realize this and call for peace, the sooner we can put an end to this and solve the problems of this world together.
      Dear citizens of the U.S. and the world: We are fighting in the name of all the oppressed and betrayed people. In your name we will continue to fire upon these laughable battleships until they are no more. Hold on tight while the seas are rough but we will prevail!

      Anonymous
      AntiSec

      Schönes WE, Baxter

  7. Die kleinen Pubertären werden sich irgendwann vor dem Kadi wiederfinden. Man kann nur hoffen, daß sie in GB, den NL oder anderswo erwischt werden und nicht in den USA. Denn dort wird 20 Jahre Internetentzug der Regelfall. In einer Einzelzelle mit Einsicht auf das WC.

    Immer mal nachdenken, wenn man kriminelle Aktionen startet.

    Das ist mein Wort zum Sonntag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.