Kultur

Atomlobby scheitert mit Twitter-Zensur (Update)

Wie @Atomforum_eV am Freitagabend twitterte, ist der Satire-Account, der vor einigen Tagen gesperrt worden war, nun doch zurück. Der von einer Gruppe politischer Satiriker betriebene Account hatte die Äußerungen des deutschen Nuklearlobby-Verbands „Atomforum“ persifliert.


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

An der Wolke in Japan kann man sehr gut sehen, dass Windkraft absolut unkontrollierbar ist. Höchstgefährlich!

Gorleben ist sicher! Das Wellblechdach des Zwischenlagers ist aus purem Metall.

Es ist wie bei der Flugangst: Niemand lobt uns für die MONATE ohne einen EINZIGEN meldepflichtigen Zwischenfall!

Zunächst hatte der Lobbyverband rechtliche Schritte angedroht, dann, als der Streisand-Effekt einsetzte, angekündigt, doch davon abzusehen. Erst gute zwei Wochen später wurde dann doch still und heimlich die Sperrung durchgesetzt. Eine Stellungnahme wurde von Seiten des Atomforums verweigert.

Zunächst wollten die Satiriker sich gegen die Sperrung nicht zur Wehr setzen, im Radio-Interview mit ON-3 hatte man es sich dann aber doch anders überlegt.

Anscheinend ohne weitere Erläuterung wurde der Account gestern Abend wieder freigeschaltet.

Es gibt nur ein Problem: Die früheren fast 4.000 Follower sind verloren. Bisher also hat die Zensur doch gesiegt. Vielleicht ändert sich das aber noch.

Allein wegen des politischen Signals wäre es dem @Atomforum_eV zu gönnen.

Update: Der Account wurde in @Atomforum_Fans umbenannt, unter dem alten Namen findet sich nur noch der Hinweis auf die Umbenennung.

43 Kommentare
  1. Wenn er seine Follower verloren hat, dann ist er nicht entsperrt, sondern gelöscht worden. Wahrscheinlich ist Folgendes passiert: der Account wurde suspended und der Inhaber hat dann nur noch sehr eingeschränkte Handlungsmöglichkeiten. Eine davon ist die Löschung des Accounts. Offenbar wurde der Accountname von Twitter nicht gesperrt, konnte also nach der Löschung neu belegt werden.

      1. Wenn man auf den Link klickt, erscheint eine Seite mit dem Hinweis „You are being redirected.“, es passiert jedoch nichts. Ein Klick auf diesen Link ergibt:
        „Halt! Sorry, die Seite die du versuchst anzusehen, wurde suspendiert.“

        Vielleicht mal den Cache leeren? Oder bist Du da evtl. im Adminbereich und siehst etwas anderes? ;)

        Btw.: Captcha verlangt das griechische Delta-Symbol ( Δ ) – auch nicht schlecht. Demnächst bitte noch binomische Formeln lösen ;)

      2. Ich kann die Seite sehen und auch die neuen Tweets Ich folge dem Account. Und außderdem sehe ich, wie die Followerzahl bei jedem Reload steigt.

      3. Interessanterweise wird’s mit Tor (Operator) angezeigt. Würde mich nun interessieren, was die Ursache ist…

        BTW. Wenn man die Pflichtangaben zur Antwort ausgefüllt hat, springt beim Druck der Tab-Taste der Fokus nicht wie erwartet ins Kommentarfeld, sondern zum Captcha. Nicht ergonomisch ;)

      4. Also ich habe ein wenig rumprobiert…
        Mit Firefox unter Windows&Linux und mit dem IE kommt immer die „suspended“ Seite, egal was ich anstelle.
        Mit Lynx nicht.
        Oh ich sehe gerade: Mit einem Proxy aus den USA gehts auch mit dem Firefox, sehr seltsam.

      5. @Anonymous: Das fällt unter die Kategorie Spamschutz, vermute ich mal.
        Aber die Usability muss natürlich darunter leiden, auch in Sachen Acessibility (Screenreader etc.) dürfte sich das negativ auswirken.

        Tatsächlich, reCaptcha verlangt griechische Buchstaben, bei mir λ (lambda) und etwas undefinierbares (χ)

      1. War aber zwischendurch schon wieder weg, inklusive Follower-Löschung.

        Seltsam.

        OT: Das erste Mal auf Anhieb ein lesbares Captcha! Wow!

      2. P.S.: Das kann man auch an der Diskrepanz zwischen aktueller Followerzahl (ca. 130) und Artikel-Retweets (gerade 338) sehen bzw. erahnen.

  2. Hier geht es.

    Die Realsatire der Atomlobby reicht mir eigentlich. Das die nicht existente Absaugplattform, das Debakel um die Betonpumpe, der Riss …

    Lustiger ist es doch eher, sich mal wieder die hier mitzahlenden ZEIT anzusehen. Nach der grünen Hysterie kommt man da nun mit: „Schluss mit der Strahlenhysterie in Europa!“

    Dabei geht es mir nicht um das an sich lobenswerte Konzept, verschiedene Meinungen zu präsentieren, sondern um den Quatsch der dort völlig ohne Fakten diskutiert wird (Grenzwertediskussion).

    Die Lobby funktioniert prima, alle sind in Aufregung und rotieren um sich selbst, nachher hat wieder keiner eine feste Meinung (sie wissen schon, wirtschaftlich und so).

    Dabei ist ein einfaches Nein, trotz aller Bewunderung für die Ingenieurleistung relativ einfach in D. Die Kraftwerke hier sind eh fast alle zu alt – die neuen, kleinen, „irgendwie“ besseren wird es nicht geben – die haben die alle die gleichen – nicht immer beherrschbaren – Probleme.

    Aber bei einer Millionen Gewinn pro Tag pro Kraftwerke lässt sich schwer nein sagen.

  3. Wo wir grad bei Twitter sind, könntet ihr mal die Implementierung der Twitter-Buttons überdenken? Ich bekomm hier mit Opera (11.10.2076) unter Linux (Gentoo) dauernd Meldungen über nicht valide Certs von ‚platformX.twitter.com‘ (X= 0..2).

    1. @manu: Danke für den Hinweis bezüglich des Buttons. Das checken wir mal. Bisher nutzten wir dafür Tweetmeme, haben aber jetzt mal testweise Twitter direkt eingebaut.

  4. Merkel: „Mehr Freiheit wagen“

    Realität:
    Demonstranten werden Augen rausgeschossen, Hetze gegen Moslems, Abmahnschreiben gegen Kritiker.

    Wie ich gehört habe soll das GG jetzt noch hautfreundlicher werden, außerdem dreilagig.

  5. Seit einigen Stunden gibt es Probleme mit der Follow-Funktion bei @Atomforum_eV. Nach ein paar Minuten, folge ich dem Account nicht mehr, obwohl ich auf den Follow-Button drücke.

    Und hier ein Screenshot, dass die Liste der Follower nicht abrufbar ist, obwohl oben welche angezeigt werden.

    http://plixi.com/p/88994075

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.