Kultur

Deutsches Atomforum kündigt rechtliche Schritte gegen Satire an

Unter @Atomforum_eV werden gerade bei Twitter interessante Kommentare zur Lage in Japan und den politischen Konsequenzen in Deutschland getwittert.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Auch wenn die Botschaften eigentlich keinen Zweifel ließen, so stellte sich jetzt doch heraus, dass der Account gar nicht vom Deutschen Atomforum betrieben wird. Dieter Marx, der Geschäftsführer des Deutschen Atomforums kündige kompromissloses Vorgehen gegen den Satire-Account an.

„Wir sind darüber not amused und werden deshalb auch ganz klar gegen den Account vorgehen.“

Angestrebt werde „mindestens eine Löschung“ und rechtliche Schritte gegen die Betreiber würden geprüft, stellte er weiterhin fest.

#Abschalten lautet also die Forderung. Wir konnten über Twitter Kontakt mit Atomforum_eV aufnehmen. Die Betreiber schrieben

„Was wir machen, ist keine Satire, wir sind Dolmetscher. Wir spiegeln die zynischen Ansichten wieder, die dieser profitorientierte Lobbyverband vertritt, und übersetzen sie für den Normalbürger.“

Auf die Frage, ob sie Sorge um die rechtlichen Konsequenzen machen, antworteten die Betreiber:

„Ganz im Gegenteil. Vielen Dank für das Interview und den Streusand. Wir haben noch viel zu wenig Follower.“

Update: Atomforum_eV freut sich momentan auf den 3.000. Follower und über die Ankündigung in der Sueddeutschen Zeitung, dass die Atomlobbyisten von rechtlichen Schritten dann jetzt wohl doch eher absehen wollen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
28 Kommentare
  1. Ist der Name „@Atomforum_eV“ irgendwo, irgendwie geschützt? Ich denke nicht. Im Zweifel durch mich! An wen darf ich die Rechnung schicken?

    Grueßle

  2. Da „Deutsches Atomforum e.V“ als echten Verein gibt, ist der auch geschützt, dazu bedarf es nicht erst einen Markenschutzeintrag.

    Ich folge mal auch dem Echten Atomforum @Atomforum_eV

    was auf uns zu kommt:
    „Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich`s ganz ungeniert“
    F**** Atomindustrie und unsere verlogenen Politiker, ich könnte jeden Tag mehr kotzen.

  3. Ulrich: Der Account verwendet das Logo des Atomforums. Daher ist eine markentrechtliche Relevanz natürlich gegeben. Und auch ohne Markenrechte habe ich natürlich Ansprüche gegen jemanden der sich unter falscher Identität Lügen über mich erzählt.

    Die Kernfragen sind hier: Ist der Twitter-Account erkennbare Satire? Hat das Atomforum Persönlichkeitsrechte, die verletzt werden könnten (in Deutschland eher nicht). Und wie hält es Twitter mit Namen von juristischen Personen?

  4. Hier ist Gefahr im Verzug, da muss die Frage gestellt werden, ob das Markenrecht vorübergehend außer Kraft gesetzt werden muss. Ein dreimonatiges Moratorium halte ich für sinnvoll. Es besteht die akute Gefahr, dass das „Atomforum“ auf Kosten der leidenden Japaner zynische Lobbyarbeit betreibt. Für Zynismus ohne Lobby sind btw wir auf http://www.fischfresse.de zuständig.

  5. Der Satz vor der hier zitierten „Löschwarnung“ ist viel lustiger:

    „(…) Erkennbare Satire sei in Ordnung. Das Atomforum nachzuahmen, sei dagegen «kein fairer Umgang und nicht akzeptabel».(…)“

    ja, wenn das so ist.
    ROFL

  6. Gott, was haben die die Hosen gestrichen voll.

    Einen Twitter-Account abmahnen während wegen ihrer Sch***Technologie anderswo die Leute verrecken.

    Technologien, die aus Menschen solche Habacks machen, sind für eine neue entspanntere Welt einfach sowas von durch. Abschalten.

  7. Markenrechtliche Probleme kann eigentlich nur bekommen, wer eine Marke (hier das Logo) zur Bezeichnungen von Produkten im geschäftlichen Verkehr nutzt. Das verkennen Markeninhaber immer gerne mal wieder.

  8. http://www.sueddeutsche.de/digital/atomlobby-satire-im-netz-diese-wolke-ist-doch-im-nu-vom-winde-verweht-1.1073363

    „Das stellt offenbar auch das Deutsche Atomforum zufrieden: „Wir haben kein Problem mit Satire“, gibt Geschäftsführer Marx im Gespräch mit sueddeutsche.de an, „wir hatten ein Problem damit, dass uns jemand imitiert und man denken könnte, er würde im Namen des Deutschen Atomforums posten.“ Rechtliche Schritte sind damit vom Tisch.“

    Imitieren? Bestätigt er gerade, dass die Leute im Prinzip deren Position wieder geben? :)

  9. So satirisch ist das nicht. Wer gegen akws ist möge seinen Verbrauch von Atomstrom beenden und seinen pc mit gutmenschen Strom betreiben!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.