Datenschutz

3sat-Kulturzeit über INDECT

3sat Kulturzeit hat gestern über das EU-Überwachungsgroßprojekt INDECT berichtet. Hier ist das Video davon:


netzpolitik.org - unabhängig & kritisch dank Euch.

12 Kommentare
  1. Wundert sich keiner, dass die Redaktion von Kulturzeit (!) darüber berichtet? Gehört sowas nicht in Frontal, die reportage oder meinetwegen SpiegelTV?

    Mein Problem dabei ist, dass sowas dann vom Zuschauer nahezu unbeachtet vorbeirauscht.

  2. @Rumlunger
    Gehört sowas nicht in Frontal, die reportage oder meinetwegen SpiegelTV?

    nein. es könnte sein, dass ausser der paar bloggern, netzpolitik- und heise-leser ein paar hansapils-trinker und schwarzer krauser-raucher den \dieter sucht den doofsten deutschen\ und \holt mich hier raus, ich bin ein arschloch\ knopf verwechselt haben…..

    ausserdem wäre es denen sowieso egal…..

  3. @Rumlunger: „Mein Problem dabei ist, dass sowas dann vom Zuschauer nahezu unbeachtet vorbeirauscht.“

    Tja, wäre der Beitrag nicht jetzt bei YT eingestellt, wäre er weg, denn aus der Mediathek ist er entfernt, weil: es lt. 3sat „rechtliche Probleme mit einzelnen Bildern im Beitrag“ gab.

    Was genau sich dahinter verbirgt, weiß ich nicht. Evtl. simples Recht-am-eignenen-Bild-Verletzung in den ÜCam-Ausschmückungssequenzen, oder wtf. Passt trotzdem wie Faust aufs Auge, denn damit auch die Botschaft des Beitrags aus der Welt getilgt gewesen, mit dem INDECT zumindest mal ein bisschen mehr in die Öffentlichkeit gerückt wurde.

    PS: Auf Telepolis gibts mehr, falls interessiert…

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33282/1.html

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33755/1.html

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31855/1.html

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31802/1.html

    ayeaye…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.