Kultur

Creative-Commons-Wettbewerb „Free! Music!“-Contest 2010 gestartet

Um Creative Commons-lizenzierte Musik und deren Musiker bekannter zu machen, veranstaltet der Musikpiraten e.V. auch dieses Jahr wieder den Free! Music! Contest.

Vom 1.7. bis zum 31.7. können Musiker und Bands, die ihre Werke unter Creative Commons Lizenz veröffentlichen, sich auf der Webseite des Vereins für den Contest anmelden. Bis zum 22.8. läuft dieses Jahr zusätzlich eine Remix-Phase: Teilnehmende Künstler werden gebeten, neben den fertigen Stücken auch einzelne Tonspuren einzureichen, die von Remix-Künstler benutzt werden können.

Musikpiraten e.V. startet "Free! Music!"-Contest 2010
Free! Music! Contest 2010
Musikpiraten e.V. startet "Free! Music!"-Contest 2010
Free! Music! Contest 2010

Um Creative Commons-lizenzierte Musik und deren Musiker bekannter zu machen, veranstaltet der Musikpiraten e.V. auch dieses Jahr wieder den Free! Music! Contest.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Vom 1.7. bis zum 31.7. können Musiker und Bands, die ihre Werke unter Creative Commons Lizenz veröffentlichen, sich auf der Webseite des Vereins für den Wettbewerb anmelden. Jede Band kann dabei genau ein Musikstück einreichen. Bis zum 22.8. läuft dieses Jahr zusätzlich eine Remix-Phase: Teilnehmende Künstler werden gebeten, neben den fertigen Stücken auch einzelne Tonspuren einzureichen, die von Remix-Künstler benutzt werden können.

Eine Jury aus Musikbloggern, Netlabelbetreibern und Künstlern entscheidet am Ende, wer es auf den „Free! Music!“-Sampler 2010 schafft. Dieser wird im Anschluss sowohl kostenlos zum Download angeboten, als auch auf CD gepresst. Höhepunkt des Contests ist die Abschlussparty in der Wiesbadener Kreativfabrik am am 2.10.2010. Neben Künstlern suchen die Veranstalter auch noch Sponsoren.

Bereits 2009 hatten fast 60 Künstler, vor allem aus Deutschland, aber auch aus anderen europäischen Staaten, den USA und Brasilien, mitgemacht und Creative Commons-lizenzierte Musikstücke eingereicht. Auf dem Ergebnis-Sampler findet sich eine breite Auswahl an Musikstilen von deutschem Punk über englischen Rock bis hin zu Elektro, Jazz und moderner Klaviermusik. Trotz kostenlosem Downloadangebot wurden nach Angaben der Musikpiraten alle 1.000 Sampler zu einem Preis von 2,50€ pro Stück abgesetzt und der Sampler wurde allein am ersten Tag nach Veröffentlichung über 1.500 mal von deren Homepage heruntergeladen.

Der Musikpiraten e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zum Zwecke der Förderung freier Kultur mit Schwerpunkt Musik. Er veranstaltet und unterstüzt Wettbewerbe wie den OpenMusicContest und betreibt die Internet-Plattform musik.klarmachen-zum-aendern.de. Dort stellt er regelmäßig Bands und Musiker vor, die ihre Werke zur Verbreitung explizit freigegeben haben. Jeden Monat wird ein unter Creative Commons-lizenzierter Film vorgestellt, für dessen Verbreitung der Verein auch Ressourcen zur Verfügung stellt. Darüber hinaus werden zahlreiche Projekte vorgestellt, mit denen Kreative ihre Werke leichter der Öfentlichkeit zugänglich machen und ihre Bekanntheit erhöhen können.

Weitere Informationen gibt es direkt bei den Musikpiraten.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.