Spam von Medienstern.de?

Liebe Internetagentur Medienstern.de aus Düsseldorf: Was hier in den letzten Tagen häufiger in den Kommentaren meines Blogs gemacht wird, nennt man Spam. Andere nennen es wahrscheinlich SEO und denken, das merkt schon keiner. Aber für mich ist es digitale Umweltverschmutzung, wenn hier immer dieselben sinnfreien Kommentare wie „Gute Informationen werden immer bedankt ;)“ unter wechselnden Keywords bei Verwendung der URL Ihrer Internetagentur Medienstern.de aufschlagen.

Typischer Kommentar:

Internetagentur | admin@medienstern.de | medienstern.de/webdesign | IP: 87.189.68.233

Gute Informationen werden immer bedankt ;)

Ob der Spam allerdings sicher von Medienstern.de stammt, weiß ich nicht. Gut möglich, dass ein Dienstleister oder Mitarbeiter in siener Freizeit diese Kommentare gesetzt hat.

Update: Es gab Post von Medienstern. Sie sind der Meinung, die IP und der Spam wäre nicht von ihnen… Seitdem ich das hier gebloggt habe, gabs übrigens keinen Spam mehr.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

11 Ergänzungen
  1. „Für an diese Adresse unerwünscht zugeschickte Werbung wird ein Bearbeitungsaufwandsentgelt in Höhe von 20,– EUR erhoben, welches vom Verursacher der Werbung zu zahlen ist.“ ;)

  2. Gute Informationen werden immer bedankt ;)

    :P nee mal im Ernst.. Die Jungs sollten das mal beim Herrn Alfonso versuchen, dann gäbs wieder was zu lachen. Schreib ihnen doch auch mal ne Rechnung oder so.

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.