Greenpeace Deutschland startet GreenpeaceTV

Greenpeace Deutschland hat heute in einer Beta-Version „GreenpeaceTV“ als IPTV gestartet. Das Projekt ist angelegt als Mediathek in Flash. Ich hab keine Ahnung, ob es auch Video-Podcasts geben wird. Wünschenswert wäre es ja. Das Einbinden der Videos in Blogs und andere soziale Medien ist auch noch nicht möglich.

Update: Embedd-Funktion gibt es irgendwo und Video-Podcasts sind geplant.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

9 Ergänzungen

  1. Nette Sache. Find ich gut.

    Die Tatsache das Greenpeace den Apple iTunes Effekt für die Videos benutzt, obwohl Apple ja „gefährliche Substanzen“ in den Produkten hat, find ich sehr amüsant. =)

  2. Greenpeace-Propagandavideos? Schau ich mir mal bei Gelegenheit genauer an.

    Ich glaube diesen Effekt gab es auch bereits vor Apple. Man sollte da nicht zuviel hineininterpretieren ;)

  3. Also ich seh nix, mangels Flash. Die ZDF-Mediathek bleibt technisch dann wohl immer noch die beste, oder kennt jemand sonst eine, die auf VLC etc. setzt ?

  4. Irgendwie gefällt mir die Seite nicht so recht, weil sie komplett auf Flash aufbaut. Videos in Flash sind ok (je nach Inhalt wäre mir manchmal natürlich auch ein normales Video lieber), aber mit so einer kompletten Flash-Lösung und diesen ganzen Fading-Effekten, wenn man die Maus mal an einer bestimmten Stelle hat, komme ich nicht ganz zurecht. Da fühle ich mich immer unwohl.

  5. @All
    im Laufe der nächsten Woche werden wir alle Filme auch in H.264 auszuliefern.

    Warum Flash und nicht VLC, etc.? Klar könnten wir auch VLC anbieten, aber dies ist mit zusätzlichen Aufwand/Kosten verbunden. Daher haben wir uns entschlossen auf das Format zu setzen, welches die größte Verbreitung hat und dies ist nun mal Flash.

    Leider haben wir einen kleinen Bug, bzgl. des Embed Codes, der wird aber im Laufe des Tages behoben sein.

    Sollten euch noch weitere Bugs auffallen, freuen wir uns über euer Feedback

    Liebe Grüße von der Elbe
    Claudia Sommer

    Greenpeace – Webmanager

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.