BBC-Kinderkanal plant virtuelle Online-Welt

Mal wieder die BBC: BBC plans online children’s world. Demnächst soll eine Virtual Reality Welt von CBBC, quasi dem Kinderkanal für 7-12 jährige online gehen. Die Plattform soll aber im Gegensatz zu Second Life & Co keine Chatplattform sein und es soll auch keine Geldtransaktionen geben.

A spokesman said: „This kind of cross-platform broadcasting is becoming the norm for people who have been born into the digital world. „It will give children a chance to move around a safe, secure world where they can not only interact with familiar characters but have an opportunity to make that world a more fascinating place with their own imaginations.“ Those building CBBC World said the emphasis would be on safety and responsibility, with no chatrooms or facilities for building new parts of the virtual world.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.