Generell

WSIS: Und Schluss…

Gerade neigt sich der WSIS-Gipfel in Tunis dem Ende entgegen. Die Plenary-Hall ist nochmal gut gefüllt und die Regierungen beschliessen gleich offiziell die Gipfel-Dokumente. Nur die ICT4D-Messe nebenan wird morgen auch noch weiter gehen. Eine lustige Gegebenheit gab es heute noch auf dem Gipfel und zwar wurde Richard Stallman beinahe von tunesischen Sicherheitskräften abgeführt. Die fanden es gar nicht lustig, dass Stallman sein RFID-Badge mit Alufolie umklebt hatte, und bezeichneten es als „unhöflich“ den Gastgebern gegenüber. Ob hier doch Bewegungsprofile mit den RFID-Chips erstellt wurden? Wir haben leider immer noch keine Informationen darüber erhalten. Wer sich für meine politische Bewertung des Gipfels interessiert, kann diese gerne bei der Netzeitung nachlesen, der ich heute ein Interview gegeben habe: UN-Gipfel: «Wichtig ist Zugang zu Informationen».


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Jetzt sehne ich mich auch mal nach Ruhe und vor allem etwas mehr Schlaf als die letzten Nächte. Einen Tag bleibe ich noch, bis ich am Sonntag früh über Rom nach Hause fliege. Leider habe ich vom guten Wetter nicht viel mitbekommen, ausser morgens auf dem Weg zum Gipfel. Hier war ja noch Sommer. Für morgen ist Regen angesagt und nur noch 18°. Aber immer noch besser als Schnee in Berlin.

Heute Abend findet noch im Strand-Restaurant neben unserem Hotel die inoffizielle Civil Society Abschlussparty zum Ende des langen WSIS-Prozesses statt. Sicher eine der Höhepunkte der letzten Tage mit vielen netten und interessanten Menschen aus allen Teilen der Welt. Ich hoffe, dass ich viele davon nochmal in den kommenden Jahren wiedersehen kann. Die nächsten Tage werde ich auch noch mehr Fotos online stellen und ein paar Interviews liegen hier auch noch auf meinem Rechner und warten auf eine Bearbeitung.

Wenn ich den Applaus von Nebenan richtig interpretiere, ist der Gipfel jetzt offiziell beendet. Prima, dann kann jetzt mal der Spass anfangen.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
2 Kommentare
  1. Ja, wriklich prima. Ich hab jeden Morgen mit Freude deine Berichte gelesen und die waren wie immer angemessen kritisch und unterhaltsam.

Kommentare sind geschlossen.