Geeksta-Rap: Die Uncoolen schlagen zurück

Über die Tagesschau bin ich auf einen mir bisher unbekannte Musikstil gestossen: … denn Mathe kann nicht jeder

Sie verbringen das Leben hinter Computern oder im Labor, wagen sich höchstens mal für Rollenspiele und Star-Trek-Conventions aus dem Haus: Die „Nerds“ oder „Geeks“ sind inzwischen weltweit zum Inbegriff des Uncoolen geworden, auch der Internetboom konnte ihr Image nur kurzfristig verbessern. Zwischen ihnen und der glamourösen, sexy Welt der Rapper scheinen Welten zu liegen – zumindest bisher.

Aber nun gibt es Geeksta-Rap. Mit CD-Beschriftungen wie: „Achtung – extrem technische Texte“

So verrät MC Plus+, Rapper und Informatik-Doktorant an der Purdue Univerität dem Magazin „Wired“ stolz, sein komplettes Album mit Hilfe raubkopierter Software eingespielt zu haben. Er weist aber gleichzeitig in seinen Songs aber auch auf mögliche juristische Konsequenzen von Hacker-Attacken hin.

Lustige Sache. Muss ich mir mal anhören. Der Szene fehlen übrigens noch Frauen, um richtig sexy zu werden. Wer hätte das gedacht?

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen. Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze jetzt unsere Arbeit mit einer Spende.

Jetzt spenden

Eine Ergänzung

  1. Das wurde aber langsam auch mal Zeit….
    Und das mit den Frauen kriegen wir auch noch hingebogen. Solange Skillz im Spiel sind, alles kein Problem.
    ^^ cya

Ergänzungen sind geschlossen.