Bizarre Suchergebnisse mit Altavista

Verwundert war ich heute morgen, dass mein kurzes Statement zu Ratzinger’s Wahl immer noch sehr beliebt ist. Die Lösung fand ich bei Altavista (Das ist übrigens die Suchmaschine, die man im letzten Jahrtausend nutzte, bevor Google rauskam).

Dort ist der Beitrag bei den Suchwörtern „Ratzinger, Papst“ auf Platz 2. Ich habs ja aufgegeben, Suchmaschinen verstehen zu wollen.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.