Linkschleuder

re:publica – Finding Moments #rp15

Ein kurzer Film erinnert an die vergangene re:publica: Finding Moments #rp15.


Netzpolitik.org ist unabhängig, werbefrei und fast vollständig durch unsere Leserinnen und Leser finanziert.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
6 Kommentare
  1. Mh, sehr schön, aber trotzdem: Haben alle Leute zugestimmt, dass Ihr sie abfilmt und veröffentlicht? Muss ich das, wenn ich auf einen Kongress gehe, einfach generell akzeptieren, dass ich nicht nur bei einem Talk ständig abgefilmt werde, sondern auch bei den mal mehr mal weniger intimen Momenten dazwischen? Das wirklich sehr schöne Video, lebt von diesen intimen Momenten, aber gerade das finde ich doch sehr verstörend. Gerade wenn wir daran denken, worüber wir hier ständig diskutieren.
    Auch bei den Talkvideos fand ich manche Einstellungen (von oben aufs Tablet und Handy) doch schon sehr kritikwürdig.

    1. Also die Frage war wirklich so als Frage gemeint: Habt ihr die Leute darauf hingewiesen, dass Ihr sie filmt und im Netz veröffentlicht?

  2. Also da ist soviel Presse rumgelaufen, daß sowieso jede/r irgendwann mal vor irgendeine Kamera geraten ist… Mich hat es glaube ich zumindest in drei mehr oder weniger nahen Aufnahmen erwischt.

    1. na, ich sehe halt schon noch einen ziemlichen Unterschied darin, ob man „erwischt“ wird, oder gezielt in intimen Momenten abgefilmt, oder wenn ich mir nur einen Vortrag anhören will und dann ein Kameraarm von oben mein Tablet abfilmt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.