Überwachung

Snowden doch nicht Ehrendoktor – Rektor stoppt Verfahren der Uni Rostock

UeberwachtesNetz-square_512pxDas Bestreben der Philosophischen Fakultät der Universität Rostock, Edward Snowden die Ehrendoktorwürde zu verleihen, wurde vorerst von Rektor Prof. Dr. Wolfgang Schareck gestoppt.
Aus einer Erklärung des Rektors geht hervor, er sehe die notwendigen wissenschaftlichen Leistungen Snowdens nicht gegeben:

Wir finanzieren uns zu fast 100 % aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Die Übergabe eines umfangreichen Datenbestandes an ausgesuchte Medien mit dem Ziel einer Veröffentlichung und Auswertung dieses Datenbestandes durch diese Medien und zu dem Zweck, einen möglicherweise auch wissenschaftlichen Diskurs mit Blick auf die Aktivitäten verschiedener Geheimdienste und ihre gesellschaftlichen, rechtlichen und sonstigen Implikationen auszulösen, kann jedoch nach meiner Rechtsauffassung nicht als wissenschaftliche Leistung gewertet werden. Das mindert nicht den Wert und die Relevanz dieser Enthüllungen für den wissenschaftlichen Diskurs; dieses herauszustellen ist der eigentliche Verdienst der Philosophischen Fakultät.

Der Rat der Philosophischen Fakultät kann nun diese Beanstandung berücksichtigen oder den Entschluss nicht aufheben, im Fall der Uneinigkeit trifft das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur die letztgültige Entscheidung.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
10 Kommentare
    1. Der Uni Geld zuschustern, vermutlich (natürlich nicht sein eigenes, wo kämen wir denn da hin).
      Für Snowden ist das natürlich unmöglich, da hat er dann Pech gehabt. Keine Ärmchen, keine Kekse.

  1. Ich erinnere an mein Posting:

    „reneschoeneberg
    Am 15. Mai 2014 um 13:45 Uhr veröffentlicht | Permalink
    Mal sehen, ob da nicht doch noch eine “last minute”
    Intervention im “politischen Sinne” von Universitätsrektor Wolfgang Schareck kommen wird.

    Ob Merkel ihn persönlich anrufen wird?“

    Warum seid ihr noch so naiv nach all den Geschehnissen?

  2. …im Fall der Uneinigkeit trifft das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur die letztgültige Entscheidung.
    und wie das aus gehen würde, das ist ja eh klar!
    Solche verdammten Feiglinge…….obrigkeitshörige Duckmäuser….und da fallen mir noch so viele Beschreibungen ein, die ich lieber für mich behalte….

  3. Ha, dann sollten wir aber beim nächsten Mal ganz genau hinschauen, wem, warum ein Ehrendorktor zuteil wird.
    Ich hege nämlich den Verdacht, daß nach den Maßstäben von Herrn Prof. Dr Schareck viele Ehrendoktoren ihren Titel verlieren könnten.

  4. Also ich finde die Verleihung des „Ehrendoktor“ bei jemandem wie Snowden eh ziemlich komisch. Seine Leistung ist sein Gerechtigkeitsverständnis und der Mut dafür einen extrem hohen Preis dafür zu zahlen.
    Das ist in meienen Augen ein besonderer aufopfender aufklärender Dienst an der Menschheit und dafür sollte es eine angemessene Auszeichnung geben. DerTitel „Ehrendoktor“ trifft es meiner Ansicht nach nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.