Demnächst Premiere von Citizenfour – der Snowden-Dokumentation von Laura Poitras

10612679_713402692084712_466538787327089756_nDie Filmemacherin Laura Poitras arbeitet seit längerem an einer Dokumentation über Whistleblower: Citizenfour. Der Film ist nach dem Nickname benannt, den Edward Snowden in seinen ersten Mails verwendete, um Poitras zu kontaktieren und seine Flucht vorzubereiten.

Am 10. Oktober soll auf dem New York Film Festival Premiere sein:

“Seeing Citizenfour for the first time is an experience I’ll never forget,” said NYFF director Kent Jones. “The film operates on multiple levels at the same time: a character study (of Edward Snowden)… a real-life suspense story… and a chilling exposé. “When the lights came up, everyone in the room was alternately stunned, excited, and deeply troubled. A brave documentary, but also a powerful work from a master storyteller.”

Wir sind gespannt, wann er auch hier zu sehen ist.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.