Plakatserie: Die Vorratsdaten-Verräter

Richard Gutjahr hat über „Die Vorratsdaten-Verräter“ gebloggt und dabei gleich die passende Plakatserie entwickelt.

Ohne Vorratsdaten wären wir schon längst alle tot. Mindestens. Mit immer mieseren Tricks und Täuschungsmanövern versuchen CDU/CSU und SPD die vom Bundesverfassungsgericht gekippte Vorratsdatenspeicherung wieder einzuführen.

vorratsdaten-plakat-1

Vorratsdaten-Plakat5

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen. Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze jetzt unsere Arbeit mit einer Spende.

Jetzt spenden

7 Ergänzungen

  1. ran an die plakatwände der republik…….geiz ist geil und der ganze bullshit weg und dies dran…vielleicht denkt der eine oder andere mal nach….

  2. Der Text klingt etwas zu frustriert. Wie wär es mit: “Das ist zwar gelogen, aber gewählt habt ihr uns trotztem.”

    Und es fehlt ein Link mit Infos für Leute, die sich informieren wollen → Handlungsaufruf.

    Außerdem: Sicher, dass das ein Wal und kein Delphin ist?

    1. Ist doch scheiß egal.
      Das is’n großer putziger Fisch*, der ohne VDS sterben müsste. Warum? Weil zum Thema ständig gelogen wird und keinen/kaum einen interessiert es anscheinend.

      Gruß, Baxter
      -~-~-~-~-
      *Ja, ich weiß natürlich daß die Viecher ihre Jungen säugen und demnach (u.a.) keine Fische sind. Das tut aber nichts zur SACHE!

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.