Drosselung: Auch 1&1 kastriert DSL-Anschlüsse (Update: Schon länger)

Auch der Internet-Provider 1&1 Internet AG drosselt jetzt DSL-Anschlüsse. Wie Golem berichtet, gibt es einen neuen Tarif „Flat Special 16.000“, der nur 100 GB Datenverkehr bei der groß beworbenen Geschwindigkeit von 16 MBit/s erlaubt, danach gibt’s Minimalversorgung. Im Tarif heißt es:

DSL Anschluss mit Internet Flat

Surfen mit bester Netzqualität – mit bis zu 16.000 kBit/s (Download) und bis zu 1.024 kBit/s (Upload) bis 100 GB Datenvolumen pro Monat, danach mit bis zu 1.024 kBit/s (Download) und bis zu 128 kBit/s (Upload) bis Monatsende.

Und damit wird wahr, was uns von Anfang an zugesteckt wurde: Die Telekom war nur der Anfang, weitere Anbieter werden nachziehen. Während andere Länder Breitband ernst nehmen, geht Deutschland zurück in die Internet-Steinzeit.

Update: Danke für die Hinweise. Der Tarif existiert bereits länger, das ging aus dem Golem-Artikel nicht hervor.

57 Kommentare
    • Thomas Matzka 8. Mai 2013 @ 10:50
  1. 1&1-Nutzer 4. Mai 2013 @ 15:42
      • Thomas Matzka 8. Mai 2013 @ 10:57
  2. El_Duderinô 4. Mai 2013 @ 15:45
  3. Störgröße 4. Mai 2013 @ 15:57
  4. 1&1 Nutzer 4. Mai 2013 @ 21:07
    • sapere_audite 5. Mai 2013 @ 0:53
  5. suppenkasper 6. Mai 2013 @ 10:07
  6. Verbraucher !&1 8. Aug 2014 @ 9:56
Wir wollen 2016 noch schlagkräftiger werden. Unterstütze unsere Arbeit durch eine Spende für mehr netzpolitik.org, damit wir weiter kritisch und unabhängig bleiben können. Spenden