Beliebte Mediathek-App ist eingestellt

Die bei Mac OSX-Nutzern sehr beliebte Mediathek-App ist „aus rechtlichen Gründen“ eingestellt. Die kostenlose Software bot den Service, sehr bequem auf die Mediatheken der Öffentlich-Rechltichen Anstalten zuzugreifen und dort Sendungen anzuschauen und/oder herunter zu laden. Die rechtliche Situation konnte man dabei eher als bestenfalls Grauzone bezeichnen. Seit einigen Tagen bekam ich bei der Nutzung nur noch Fehlermeldungen und vor drei Stunden twitterte der zur App gehörende Twitter-Account: „Der Betrieb musste aus rechtlichen Gründen leider eigestellt werden.“ Auf der Webseite steht nun: „Der Betrieb von Mediathek für Mac wurde eingestellt.“

Das ist schade, weil damit ein Service fehlt, den eigentlich die Öffentlich-Rechtlichen Anstalten liefern müssten. Immerhin haben wir dafür bezahlt. Machen sie aber nicht. Und womöglich wurde es den Entwicklern für ihr nicht-kommerzielles Freizeit-Projekt rechtlich zu heiß, um diesen beliebten Service weiter anbieten zu können. Das ist schade.

65 Kommentare
    • dot tilde dot 3. Jan 2013 @ 18:45
  1. Peter Mueller 3. Jan 2013 @ 19:16
    • OfflineGucker 4. Jan 2013 @ 14:13
  2. Jens Best 4. Jan 2013 @ 2:11
  3. Lineares TV stinkt 5. Jan 2013 @ 12:17
  4. Robert Hengstebeck 6. Jan 2013 @ 0:57
Wir wollen 2016 noch schlagkräftiger werden. Unterstütze unsere Arbeit durch eine Spende für mehr netzpolitik.org, damit wir weiter kritisch und unabhängig bleiben können. Spenden