Datenschutz

Wir wissen was du tust…

weknowwhatyouredoing

Die Webseite weknowwhatyouredoing.com (wir wissen was du tust) zeigt anschaulich und provokativ wie es so um den Datenschutz bei Facebook bestellt ist. Die Seite filtert die öffentlich zugänglichen Statusupdates bei Facebook und listet alle Menschen mit Statusupdate auf die gefeuert werden möchten, einen Kater haben, Drogen nehmen oder eine neue Telefonnummer haben. Mit der Seite wird anschaulich gezeigt, dass Menschen hochbrisante Informationen über sich veröffentlichen – wahrscheinlich ohne es zu wissen – und diese je nach Filter sortiert werden können.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

weknowwhatyouredoing

Die Daten bekommt Callum Haywood, der Betreiber der Seite, aus der Facebook Graph API.
Nach erster Kritik auf Twitter, dass er die Namen, Links und Telefonnummern öffentlich zugänglich mache, hat er diese nun entfernt bzw. zensiert. Obwohl die Daten von ihm nur grafisch aufbereitet werden und die Daten an sich frei zugänglich sind…

Er rät den Facebook-Nutzern die Privatsphäre-Einstellungen so abzuändern, dass die Statusupdates nicht mehr öffentlich sichtbar sind, sondern beispielsweise nur noch für Facebook-Freunde und Facebook.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
3 Kommentare
  1. Interessanter würde es werden, wenn nicht nur nach englischen Stichworten gefiltert würde. Da wäre die Listen bestimmt nochmal eine Ecke länger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.