Praktikum bei Wikimedia Deutschland

Wikimedia Deutschland sucht eine Praktikantin/einen Praktikanten (bezahlt, 40 Stunden/Woche, für mindestens drei Monate) zur Unterstützung des Aufgabenbereiches Projektmanagement. Konkret geht es um die Unterstützung bei folgende Aufgaben:

* Organisation der Wikimedia Conference
* Begleitung des Zedler-Preises für Freies Wissen
* Organisation der Wikipedia Academy
* Unterstützung verschiedener Community-Projekte 
* Organisation des Wikimedia Hackathon
* Betreuung der Projektpartner und Neukonzeption des Ideenwettbewerbes WissensWert

Deine Aufgaben sind u.a.:
* konzeptionelle und organisatorische Unterstützung bei Veranstaltungen 
* Betreuung von und Kommunikation mit Teilnehmern der Veranstaltungen und Aktionen
* Schreiben von Texten für Blog, Website und weitere Vereinskanäle
* Buchungen von Anreise und Unterkunft für Veranstaltungsteilnehmer
* Übernahme verschiedener kaufmännischer und organisatorischer Aufgaben

Du solltest:
* sehr internetaffin sein, 
* vorzugsweise auch schon mal mit Wikis und WordPress gearbeitet haben,
* Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation mitbringen, 
* gut auf Deutsch und Englisch kommunizieren können (in Wort und Schrift), 

Die offizielle Stellenausschreibung findest du hier, das Praktikum wird fair vergütet, Arbeitsort ist Berlin, Arbeitsbeginn 1. März 2012. 

Und weil es dazu schon einige Rückfragen gab: Es geht bei dem Job nicht um Handlangertätigkeiten; Praktikant_innen bekommen einen guten Einblick in die Arbeit eines gemeinnützigen Vereins und die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen. Ihr könnt bei uns viel lernen und arbeitet außerdem noch mit den weltbesten Kolleg_innen zusammen. Und es gibt Club Mate!

Interessenten wenden sich bitte schnellstmöglich an jobs@wikimedia.de.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

0 Ergänzungen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.