Wissen

‚Open Commons Kongress‘ in Linz über Leben und Zusammenarbeiten mit digitalen Gemeingütern

Vor zwei Jahren veröffentlichte die österreichische Stadt Linz eine Studie, die unter dem Label „Open Commons“ die Einrichtung einer Koordinationsstelle für regionale Initiativen im Bereich Netzpolitik vorschlug (vgl. „Linz will Open-Commons-Region werden„). Am Rande der Forschungskonferenz „WikiSym“ findet in Linz nun am 28. August ein „Open Commons Kongress“ zum Thema „Leben und Zusammenarbeiten mit digitalen Gemeingütern“ statt:

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Nach einer einleitenden Keynote sind drei Tracks zu den Themenkreisen Bildung & Wissenschaft, Wirtschaft & Verwaltung und Kunst & Kultur mit jeweils vier Vorträgen vorgesehen. Die Vorträge der Subkonferenz werden auf Deutsch abgehalten, die Teilnahme ist kostenlos.

Unmittelbar nach Open Commons Kongress und Wikisym startet dann ab 30. August das alljährliche Ars Electronica Festival, dieses Jahr unter dem Motto „THE BIG PICTURE – Weltbilder für die Zukunft„.

 

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.