Überwachung

Nächstes Wochenende in Dresden: Symposium „Datenspuren“ des CCC

Am 13. und 14. Oktober veranstaltet der Chaos Computer Club Dresden zum neunten Mal die „Datenspuren“ – ein kleines, aber feines Treffen ohne Eintritt, bei dem insbesondere Jung-, Vielleicht-irgendwann und Nicht-Hacker willkommen sind.

Wir finanzieren uns fast vollständig aus Spenden von Leserinnen und Lesern. Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag.

Unter dem Motto „Voll verwanzt“ werden ein Wochenende lang Workshops und Vorträge zu den Themen Privatsphäre, Anonymität und Sicherheit im Internet angeboten. Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, welche mehr über die sie täglich umgebende Technik, insbesondere
deren Chancen und Riskien erfahren wollen.

Neben Vorträgen zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen, wie z. B. dem neuen Meldegesetz und der anstehenden Debatte um die Netzneutralität, werden in technisch orientierten Workshops  Kenntnisse und Fertigkeiten in allgemeinverständlicher Form vermittelt. Neben der Einführung in Grundlagenwissen zu Aufbau und Funktion des Internet wird gezeigt, wie man seine Privastphäre durch die richtigen Browsereinstellungen und E-Mailverschlüsselung schützen kann.

Für den Nachwuchs gibt es Samstag und Sonntag den Junghackertrack, auf dem gebastelt, gelötet und programmiert wird. Außerdem können die Funktionsweise des Internets und seine sichere Nutzung in kind- und jugendgerechter Weise hautnah erforscht werden.

Los geht es an beiden Tagen ab 10 Uhr, sowohl der Eintritt als auch die Workshopteilnahme sind kostenlos.
Hier gibt es mehr Informationen zu den Datenspuren und hier das Programm.
Die Mitschnitte vom letzten Jahr findet ihr hier.

Disclaimer: Ich werde auch einen Vortrag halten.

Weitersagen und Unterstützen. Danke!
Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.