Freie NyanCat-Alternative: MooGNU

Eine der berühmtesten Katzen des Internet-Universums, die Nyan_Cat, hat jetzt eine freie Schwester geschenkt bekommen: Die MooGNU.

On 7/30/2012 the Free software desktop project MATE released version 1.4 to the public. Among the changes made in this release included the removal of the popular internet image ‚Nyancat‘ that had previously been included in it. This change came about due to concerns by the developers with regard to its copyright status.

[via]

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

7 Ergänzungen
  1. Klärt mich Unwissenden einer mal auf, um was es hier eigentlich geht..??
    Ich werde das Gefühl nicht los, als wenn es so eine Art „Sommerlochaktivität“ selbst hier bei „Netzpolitik.org“ gäbe.

    1. Manche finden das irgendwie lustig und sehen diese komischen Katzen als eine Teil „Netzkultur“. Sind wohl alles Leute, die mit Knuddels aufgewachsen sind und sich jetzt „nerdigeren“ Themen widmen wollen …

      1. Lol, der war gut., und nun auch noch eine Muhkuh…. chapeau….
        Liest sich wie aus der Sendung mit der Maus, nur halt für Sonderschüler…;-))

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.